18.11.2013
FLUG REVUE

Dubai Airshow 2013Boeing startet 777X-Programm mit 259 Bestellungen

Wie erwartet gab Boeing am ersten Tag der Dubai Airshow Großaufträge für die 777X bekannt, die als Basis für den offiziellen Programmstart dienen.

777X Dubai Airshow 2013 Artist

Mit Großaufträgen auf der Dubai Airshow im November 2013 kann Boeing die 777X an den Start bringen. Foto und Copyright: Boeing  

 

Laut Boeing ist die 777X gemessen am Auftragsvolumen von 95 Milliarden Dollar (jedenfalls nach Listenpreisen) der größte Verkehrsflugzeug-Start der Geschichte. Zur Lufthansa-Ankündigung vor einigen Wochen (34 Flugzeuge) gesellen sich nun Emirates mit gewaltigen 150 Flugzeugen (plus 50 Kaufrechte), Etihad Airways mit 25 (17 x 777-9X, 8 x 777-8X) und Qatar Airways mit einer Absichtserklärung für 50 Maschinen.

Ray Conner, Präsident der Boeing Zivilflugzeugsparte, nannte die 777X den „größten und sparsamsten Zweistrahler der Welt“, der dank neuer Triebwerke und eines Flügels aus Kohlefasern für die Kunden einen „unübertroffenen Wert“ darstelle. Die 777-8X wird mit der Airbus A350-1000 konkurrieren während die 777-9X in einer Klasse für sich angesiedelt ist. Conner nannte einen Verbrauchsvorteil von 12 Prozent.

Die Entwicklung der 777X ist bereits im Gange, und die Auswahl wichtiger Zulieferer soll in den kommenden Monaten erfolgen. Als Produktionsbeginn (der Versuchsmuster) nennt Boeing 2017, mit ersten Lieferungen 2020.

Nach Angaben von Boeing hat die 777-9X eine Sitzplatzkapazität von über 400 und eine Reichweite von mehr als 15000 Kilometern. Die kürzere 777-8X kann über 17000 Kilometer weit fliegen und bietet etwa 350 Passagieren Platz.



Weitere interessante Inhalte
Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

01.08.2018 - Boeing plante die 777 als Ergänzung zur Boeing 747. Schon bald entwickelte sich die 777 zum Verkaufsschlager. Welche Airline die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat, verrät … weiter

Hingucker über den Wolken Die auffälligsten Sonderlackierungen der Fluggesellschaften

06.07.2018 - Je bunter desto besser, das könnte das Motto einiger Airlines angesichts ihrer ausgefallenen Flugzeuglackierungen sein. Neben Süßigkeiten und Minions reihen sich auch Kung-Fu-Panda und die Schlümpfe … weiter

Neuer Chef rückt vom Drehkreuzkonzept ab Strategiewechsel bei Etihad

04.07.2018 - Etihad Airways hat organisatorische Veränderungen, personelle Neubesetzungen und einen Strategiewechsel angekündigt. Wachstum als Selbstzweck soll es nicht mehr geben. … weiter

Emirates Engineering Neues Fahrwerk für Emirates-A380

29.05.2018 - Fünf Fahrwerkssets, insgesamt 22 Räder, tausende Arbeitsstunden: Emirates Engineering hat in Dubai erstmals das komplette Fahrwerk eines Airbus A380 ausgewechselt. … weiter

Flaggschiff bedient steigende Nachfrage Hamburg: Neue A380-Linie von Emirates

28.05.2018 - Der weltgrößte A380-Betreiber Emirates wertet seine Hamburg-Verbindung auf und setzt ab dem Winterflugplan auf einer der beiden täglichen Rotationen statt der bisherigen Boeing 777-300ER den Airbus … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf