22.12.2017
FLUG REVUE

Erste Schritte bestätigtBoeing und Embraer sprechen über Zusammenschluss

Boeing und Embraer haben am Donnerstagabend bestätigt, dass die beiden Unternehmen Gespräche über einen möglichen Zusammenschluss führen.

Embaer E2 Regionaljets Formation

Embraer moderniesiert derzeit seine Regionaljetfamilie mit neuen Triebwerken, besseren Flügeln und neuen Systemen (Foto: Embraer).  

 

Die genauen Grundlagen müssen allerdings noch diskutiert werden, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung. „Es gibt keine Garantie, dass sich aus diesen Gesprächen eine Transaktion ergeben wird“. Zudem soll es zunächst keine weiteren Informationen geben.

„Jede Transaktion bedarf der Zustimmung der brasilianischen Regierung und der Aufsichtsbehörden, der Verwaltungsräte der beiden Unternehmen und der Aktionäre von Embraer“, so die Firmen weiter.

Für Boeing würde ein Engagement bei Embraer das zivile Portfolio um die Regionaljetfamilie der Brasilianer erweitern, die den Bereich bis etwa 120 Sitze abdeckt (E195 E2). Damit könnte man teilweise den Airbus-Deal mit Bombardier bezüglich der C Series kontern. Komplizierter ist allerdings die Frage, was mit den Business-Jet-Aktivitäten geschieht.

Außerdem braucht die brasilianische Regierung wahrscheinlich Garantien bezüglich des Militärgeschäfts (Super Tucano und KC-390-Transporter). Embraer ist zwar provat, aber die Regierung hat eine „Goldene Aktie“ und ein Verkauf des Vorzeigeunternehmens an einen ausländischen Investor dürfte für einige Diskussionen sorgen.



Weitere interessante Inhalte
Luftfahrtmesse in Berlin ILA 2018 öffnet ihre Pforten

25.04.2018 - Am Mittwoch beginnt die fünftägige Branchenveranstaltung auf dem Berlin ExpoCenter Airport in Schönefeld. Rund 150.000 Besucher werden erwartet. … weiter

Jets im Geschwindigkeitsrausch Top 10: Die schnellsten Flugzeuge der Welt

24.04.2018 - Nationales Prestige und technisches Knowhow: Nicht nur die Supermächte lieferten sich einen Wettstreit um immer neue Geschwindigkeitsrekorde. … weiter

ETOPS-Einschränkungen Probleme mit Trent 1000 weiten sich aus

23.04.2018 - Betreiber von Boeing 787 müssen ihre Trent-1000-Triebwerke nicht nur häufiger untersuchen lassen, sondern auch eine Reduzierung der ETOPS-Grenzen hinnehmen. … weiter

ILA 2018 Fliegende Stars in Schönefeld

23.04.2018 - Interessante Flugzeuge am Boden und spektakuläre Vorführungen in der Luft: Die ILA hat in dieser Hinsicht wieder einiges zu bieten, bis hin zur Weltpremiere der Sikorsky CH-53K King Stallion. … weiter

Nach Triebwerksschaden bei Southwest Rund 500 CFM56-7B müssen zur Inspektion

23.04.2018 - Die US-Luftfahrtbehörde FAA und die europäische Agentur für Flugsicherheit EASA haben nach dem tödlichen Flugunfall bei Southwest dringliche Lufttüchtigkeitsanweisungen herausgegeben. … weiter


FLUG REVUE 05/2018

FLUG REVUE
05/2018
09.04.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- GROSSE ILA-VORSCHAU
- Bundeswehr: Die neuen Beschaffungspläne
- GE Aviation GE9X: Flugerprobung des Turbofans
- Ethiopian: Afrikas größte Fluggesellschaft
- Fokker DR I: Der Dreidecker des Roten Barons
- Raumstation: Wartungstrupp im All