04.08.2017
FLUG REVUE

Langjähriger Vertragsstreit beendetBoeing und Spirit einigen sich

Boeing und der Zulieferer Spirit AeroSystems haben in dieser Woche eine Grundsatzeinigung erzielt. Damit scheinen langjährige Meinungsverschiedenheiten über 787 und 737 ausgeräumt.

Boeing 737 MAX 9 Endmontage

Spirit und Boeing haben sich nach längerem Tauziehen auf langfristige Zulieferungen verständigt und sich über Preise und Kosten geeinigt. Hier wird der Rumpf einer Boeing 737 MAX 9 von Spirit zu Boeing geliefert. Foto und Copyright: Boeing  

 

Boeing bestätigte allgemein die am 2. August erfolgte Absichtserklärung für eine Einigung. Spirit, ein ausgelagertes, früheres Boeing-Werk in Wichita, hängt mehrheitlich von Boeing-Aufträgen ab. Meinungsverschiedenheiten soll es bei mehreren Programmen gegeben haben. Dabei war unter anderem strittig, welche Mengenrabatte Boeing bei seinem Zulieferer erhält, wenn in einem Programm zusätzliche Flugzeuge gebaut werden.

Die Nachrichtenagentur Bloomberg meldete, Boeing habe die erwartete Produktionsmenge des Dreamliners von 1003 auf 1300 Flugzeuge angehoben und fasse planerisch bereits den Bau von insgesamt 1405 Flugzeugen ins Auge. Im Gegenzug bilde Spirit beim Dreamliner-Programm weitere Rückstellungen über 353 Millionen Dollar. Boeing muss Verluste aus der Anfangszeit der 787 in zweistelliger Milliardenhöhe abbauen. Auch für die 737 MAX soll eine Einigung erzielt worden sein. Der Spirit-Kurs reagierte an der New Yorker Börse mit einem deutlichen Anstieg. Der Zulieferer setzte außerdem seinen vorhergesagten Jahresgewinn herauf.



Weitere interessante Inhalte
Wirbelsturm "Florence" im Anmarsch Boeing unterbricht Betrieb in Charleston

11.09.2018 - Das Boeing-Flugzeugwerk in Charleston, seit 2012 einer der beiden Endmontagestandorte der Boeing 787, unterbricht ab Dienstag seinen Betrieb, um den anziehenden Wirbelsturm "Florence" abzuwarten. … weiter

Statische Testzelle für Belastungstests Boeing montiert ersten 777X-Rumpf

06.09.2018 - In Everett wurde die erste Boeing 777X komplettiert. Sie dient als Testrumpf für Belastungstests, bevor mit WH001 auch der erste fliegende Prototyp montiert wird. … weiter

Flugzeugstau in Renton Boeing: Probleme bei 737-Produktion

03.08.2018 - Nach Airbus hat nun auch Boeing Schwierigkeiten bei der ehrgeizigen Steigerung der Produktionsraten. Besonders im einzigen 737-Endmontagewerk Renton bei Seattle macht sich dies derzeit bemerkbar. … weiter

Neue Generation des größten Großraum-Twins Boeing baut erste fliegende 777X

10.07.2018 - Im Boeing-Endmontagewerk Everett, nördlich von Seattle, hat die Endmontage der ersten beiden fliegenden Boeing 777X begonnen. Die Zweistrahler mit neuesten Triebwerken und neuen CFK-Flügeln entstehen … weiter

Boeing-Prototyp flog für Cathay Pacific Erste Boeing 777 kommt ins Museum

12.06.2018 - Die erstgebaute Boeing "Triple Seven" WA001 kommt nach 24 Jahren ins Museum. Das 1994 gebaute Flugzeug gehörte seit dem Jahr 2000 zur Passagierflotte von Cathay Pacific, die es nun dem Museum of … weiter


FLUG REVUE 10/2018

FLUG REVUE
10/2018
10.09.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Extra: Top-Antriebe aus Deutschland
- Finnair: Boom auf Asien-Routen
- Hayabusa2-Mission: DLR hofft auf Erfolg des Asteroiden-Hüpfers
- Gulfstream G500: Hightech-Business-Jet erhält Zulassung
- Atombomber: Rafale ersetzt Mirage 2000N