15.04.2015
FLUG REVUE

Messe Aircraft Interiors HamburgBoeing vergrößert die Handgepäckfächer in der 737

Auf der Messe Aircraft Interiors in Hamburg hat Boeing eine vergrößerte Version der Handgepäckfächer in der Boeing 737 vorgestellt. Künftig passen zwei zusätzliche Rollkoffer pro Fach in die Ablagen.

Boeing_737_vergrößerte_Handgepäckfächer

Boeing bietet vergrößerte Handgepäckfächer für die Boeing 737 an, die nun sechs Rollkoffer pro Fach aufnehmen können (rechte Seite). Auf der linken Seite des Kabinenmodells erkennt man die herkömmlichen "Bins", die nur vier Rollkoffer fassen. Foto und Copyright: Boeing  

 

Die vergrößerten "Space Bins" könnten jeweils sechs - quer zur Flugrichtung hochkant gestellte - Standard-Handgepäck-Rollkoffer aufnehmen, zwei mehr, als die bisherigen Gepäckfächer der aktuellen "Sky Interior"-Generation, teilte Boeing mit. Damit könne eine Boeing 737-900ER oder 737 MAX 9 künftig bis zu 194 Rollkoffer befördern (bisher 132), eine Boeing 737-800 oder 737 MAX 8 bis zu 174 (bisher 118) und eine Boeing 737-700 oder 737 MAX 7 bis zu 130 Rollkoffer (bisher 90).

Die weit nach vorne und unten schwenkenden "Bins" (der in der Luftfahrt für Gepäckfächer verwendete Begriff bezeichnete ursprünglichen Mülltonnen) erleichterten den Passagieren das Beladen und erforderten keine Ausgleichsmechanismen zum einfacheren Schließen und Anheben, wie die heutigen Gepäckfächer. Boeing habe die neuen Bins bereits mit Vielfliegern im Kabinenstudio bei Seattle praktisch getestet. Viele Fluggesellschaften versprechen sich von größeren Gepäckfächern kürzere Abfertigungs- und Umkehrzeiten. Alaska Airlines und Delta Air Lines haben die neuen Gepäckfächer, die auch nachrüstbar sind, bereits bestellt.



Weitere interessante Inhalte
Flottenerweiterung Ryanair sucht Ingenieure und Techniker

22.11.2017 - Die irische Niedrigpreis-Airline will in den kommenden zwölf Monaten 200 neue Arbeitsplätze schaffen. … weiter

Bisher größte Standardrumpfbestellung aus dem Nahen Osten Boeing kündigt Großauftrag von flydubai an

15.11.2017 - flydubai will bei Boeing bis zu 225 Flugzeuge der 737 MAX-Familie bestellen. Darunter sind MAX 8, MAX 9 und MAX 10. … weiter

Business Jets Corporate Jets: Mehr Effizienz bei den Großen

10.11.2017 - Bei den Corporate Jets von Boeing und Airbus steht ein Generationswechsel an. Durch moderne Triebwerke und bessere Aerodynamik sollen Verbrauch und Kosten sinken – und die Reichweiten steigen. … weiter

Rekord-Jet Top 10: Die größten Kunden der Boeing 737

09.11.2017 - Mehr als 14.000 Exemplare der Boeing-737-Familie wurden bis heute bestellt. Wer die meisten davon über die Jahre geordert hat, darüber gibt unsere Top 10 Auskunft. … weiter

Bestseller-Triebwerk CFM56-Flotte übersteigt 500 Millionen Zyklen

02.11.2017 - Fast 900 Millionen Flugstunden haben CFM56 seit der Indienststellung der ersten Triebwerke im April 1982 absolviert. Und der Verkaufsschlager ist weiterhin gefragt. … weiter


FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA