14.06.2017
FLUG REVUE

Airlines wollen ihre Riesen-Zweistrahler späterBoeing verschiebt 777X-Erstflug auf 2019

Boeing verschiebt den geplanten Erstflug seiner Boeing 777X um vier Monate von 2018 auf Februar 2019. Damit fängt der US-Flugzeughersteller eine leicht abgeschwächte Kundennachfrage auf.

777-9

Die Boeing 777-9 wird als größter Zweistrahler der Welt ein Konkurrent für Jumbo Jet und Airbus A380. Foto und Copyright: Boeing  

 

Noch ist unklar, wie stark die erstmals von CNN gemeldete Verschiebung des Erstflugs auch die ersten 777X-Kundenauslieferungen beeinflusst. Grundsätzlich sollen diese weiterhin noch im Jahr 2020 beginnen.

Verschiedene Fluggesellschaften, darunter Lufthansa, hatten angekündigt, aus Nachfragegründen ihre bestellten Flugzeuge erst leicht verzögert abnehmen zu wollen. Boeing hatte für die Fertigung des größten Zweistrahlers der Welt für eine Milliarde Dollar eigens eine neue CFK-Flügel-Produktionshalle in Everett errichtet, die bis zu 100 Flugzeuge im Jahr produzieren könnte. Boeing hat seit 2013 rund 306 Boeing 777X-Bestellungen erhalten, so dass die volle Produktionskapazität in absehbarer Zeit noch nicht benötigt wird. Deshalb läuft ein internes Sparprogramm, um geringere Produktionsraten mit weniger technischer Ausstattung und kostensparender bewältigen zu können. Bisher sind erst zwei von insgesamt sechs Montagedocks voll ausgestattet worden, in denen die Produktionsabläufe vor dem vollen Serienstart optimiert werden. Die Endmontage der ersten 777X beginnt 2018.

Unterdessen schwächt sich, typisch für einen bevorstehenden Modellwechsel, die Nachfrage für den bisherigen Kassenschlager Boeing 777-300ER ab, so dass auch hier die Produktionsraten sinken. Boeing baut hier, größtenteils mit freiwilligem Ausscheiden und Abfindungen, systematisch Personal ab und optimiert die Fertigungsabläufe für niedrigere Kosten.

 

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Prototyp WH001 kommt der Fertigstellung näher "Power On" bei der ersten Boeing 777-9

07.12.2018 - Beim ersten fliegenden Prototyp der Boeing 777-9 wurde erstmals die Elektrik eingeschaltet. Der Erstflug ist für 2019 geplant. … weiter

Final Body Join in Everett Boeing montiert erste 777-9

21.11.2018 - In Everett ist der Rumpf der ersten fliegenden Boeing 777-9 montiert worden. Mit 77 Metern Länge ist der Großraumzweistrahler das längste Passagierflugzeug, das Boeing je gebaut hat. Die erste 777-9 … weiter

Größter Zweistrahler der Welt Erste Boeing 777-9 erhält ihre Flügel

25.10.2018 - Der erste fliegende Prototyp der Boeing 777-9 hat in Seattle seinen neuen CFK-Flügel erhalten. Kurz zuvor war bereits eine Testzelle für Bodentests fertig gestellt worden. … weiter

Statische Testzelle für Belastungstests Boeing montiert ersten 777X-Rumpf

06.09.2018 - In Everett wurde die erste Boeing 777X komplettiert. Sie dient als Testrumpf für Belastungstests, bevor mit WH001 auch der erste fliegende Prototyp montiert wird. … weiter

Konzeptauto BMW Vision iNEXT reist um die Welt BMW nutzt 777 als fliegende Showbühne

29.08.2018 - Die BMW Group stellt ihr neuestes Konzeptfahrzeug iNEXT im Rahmen einer spektakulären Weltreise an Bord einer gecharterten Boeing 777F von Lufthansa Cargo vor. Starten wird der Flug am 9. September in … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner