07.03.2017
FLUG REVUE

Reaktion auf den Erfolg der A321neoBoeing zeigt gestreckte 737 MAX 10X

Im erbitterten Tauziehen der großen Flugzeughersteller um die größten Standardrumpfflugzeuge hat Boeing erstmals eine Skizze der möglichen 737 MAX 10X vorgestellt. Sie soll dem Erfolg des Airbus A321neo ein Mitglied der MAX-Familie entgegensetzen.

Boeing 737 MAX 10X

Boeing schlägt als längstes MAX-Familienmitglied die Studie Boeing 737 MAX 10X vor. Foto und Copyright: Boeing  

 

Auf der Flugzeughändlertagung ISTAT in San Diego zeigte Boeing am Montag erstmals öffentlich eine Präsentation mit einem Bild der Studie 737 MAX 10X. Diese gestreckte Version der 737 MAX 9 soll dem Airbus A321neo Paroli bieten.

Laut Boeing-Marketingvorstand Randy Tinseth könnte die 737 MAX 10X mit 188 bis 230 Sitzen nahezu die gleiche Passagiermenge wie die A321neo befördern, läge aber bei den Kosten pro Sitz und den Kosten pro Flug um fünf Prozent unter der Konkurrentin. Genauere, projektierte Leistungswerte sind aber noch nicht bekannt. Angeblich liegt die Reichweite über der A321neo, möglicherweise ist damit aber nur die Reichweite ohne Zusatztanks gemeint, von denen die A321neo bis zu zwei benutzen kann.

Laut Tinseth bietet Boeing einigen Kunden die neue Variante bereits an. Die 737 MAX 10X sei das "profitabelste Standardrumpfflugzeug der Welt". Die neue Version sei ein "relativ kleines Entwicklungsprogramm" (Tinseth) und könne nach der 737 MAX 200 entwickelt werden, so dass sie ab 2020 lieferbar wäre.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Lufthana Technik setzt Roboter ein Erstmals vollautomatisches Prüfen der Cockpit-Bedieneinheit möglich

18.01.2019 - Die Lufthansa Technik hat den weltweit ersten Roboter für vollautomatisierte Tests von Cockpit-Bedieneinheiten entwickelt. Das Verfahren befindet zur Zeit in der Integrationsphase. … weiter

Ultralangstreckenjet dient zur Ersatzteilgewinnung AJW Group zerlegt gebrauchte 777-200LR

17.01.2019 - Die kanadischen Ersatzteilspezialisten der AJW Group haben eine gebrauchte Boeing 777-200LR von Etihad Airways gekauft, um den Jet zu zerlegen und ihn als Ersatzeilspender für andere Boeing 777 zu … weiter

Pflanzenöl entsteht ohne Süßwasserverbrauch Etihad-Passagierflug mit neuem Biofuel aus Salzwasserplantage

16.01.2019 - Ein Dreamliner von Etihad Airways ist erstmals mit einem neuen Biofuel aus Abu Dhabi nach Amsterdam geflogen, das in Wüstengebieten aus mit Salzwasser bewässerten Plantagen gewonnen werden kann. … weiter

Frachterflotte wächst in Frankfurt und Leipzig Lufthansa Cargo least eine weitere 777F für AeroLogic

16.01.2019 - Im Jahr 2019 wächst die Flotte von Lufthansa Cargo um insgesamt vier Boeing 777F. Neu ist das vierte Flugzeug. Es wird ab Herbst durch den AeroLogic-Anteilseigner Lufthansa Cargo für die Leipziger … weiter

Indonesiens Marine findet entscheidenden Datenspeicher Lion Air: Stimmenrekorder geborgen

14.01.2019 - Die indonesische Marine hat am Montag den noch fehlenden Stimmenrekorder einer abgestürzten Boeing 737 MAX 8 von Lion Air geborgen. Das Gerät dürfte wichtige Hinweise auf die Unglücksursache geben, … weiter


FLUG REVUE 2/2019

FLUG REVUE
2/2019
07.01.2019

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Der Marathon-Flug von Singapore Airlines
- China: Fighter-Show in Zuhai
- Marktübersicht: Die Top-Liga der Business Jets
- Rückkehr zum Mond: NASA plant bemannte Raumstation im Orbit
- Luftwaffe: Der Weg ins Kampfjet-Cockpit