07.03.2013
FLUG REVUE

Bombardier: CSeries macht Fortschritte

Wie der kanadische Flugzeugbauer heute mitteilte, befinde sich die CSeries auf einem guten Weg zu ihrem Erstflug. Außerdem bestätigte Bombardier, dass die CS300 Platz für bis zu 160 Passagiere bieten kann.

Nach der Ende letzten Jahres angekündigten Verspätung ist der Erstflug der CSeries laut Bombardier nach wie vor für Ende Juni 2013 vorgesehen. "Das Programm macht solide Fortschritte und hat während der letzten Monate einige wichtige Meilensteine erreicht", sagte Mike Arcamone, der Präsident von Bombardier Commercial Aircraft. Dazu gehört die Zulassung der PW1524G-Triebwerke von Pratt & Whitney, die mitterweile am ersten fliegenden Prototypen FTV1 (Flight Test Vehicle) installiert sind. Nachdem sich der Hersteller in letzter Zeit sehr bedeckt gehalten hat, gewährte man heute Medienvertretern und Analysten einen Einblick über den Stand der Montage in Mirabel. Gleichzeitig gab Bombardier eine Option für die CS300 bekannt, mit der die Passagierzahl auf bis zu 160 erhöht werden kann. Ein Kunde dafür ist airBaltic aus Lettland mit einer Innenausstattung für 148 Fluggäste. Für die erhöhte Kapazität ist das Hinzufügen eines zweiten Paares von Notausgängen über der Tragfläche notwendig, das auch als Retrofit erhältlich sein soll. Die Zahl der fest bestellten CSeries-Flugzeuge liegt derzeit bei 148 Exemplaren.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Zweite Endmontagelinie in Alabama Airbus übernimmt Mehrheit der C Series

17.10.2017 - Der europäische Luftfahrtkonzern Airbus steigt mehrheitlich bei Kanadas C Series Aircraft Limited Partnership ein, die Bombardiers neuen Zweistrahler C Series herstellt. … weiter

Boeing gegen Bombardier USA verlangen 220 Prozent Zoll für C Series

27.09.2017 - US-Handelsminister Wilbur Ross verkündete am Dienstag das vorläufige Ergebnis der Subventionsuntersuchung gegen die C Series von Bombardier. Es sollen Ausgleichszölle von 219,63 Prozent erhoben … weiter

Neuer Zweistrahler ist steilanflugtauglich CSeries von Swiss im Linieneinsatz nach London City

09.08.2017 - Die Bombardier CSeries CS100 von Swiss hat am Dienstag ihren Liniendienst zum wegen seiner steilen Anflüge über die Hochhäuser des Finanzviertels besonders herausfordernden Flughafen London City … weiter

Neuer Zweistrahler von Bombardier Erste Swiss-CS300 im Liniendienst

01.06.2017 - Vergangenen Freitag hat die Lufthansa-Tochter ihre erste Bombardier CS300 übernommen, am Donnerstag startete das neue Regionalflugzeug von Genf aus zu seinem ersten Linienflug nach London-Heathrow. … weiter

Neuer Zweistrahler von Bombardier CS100 darf in London City landen

27.04.2017 - Die Bombardier CS100 hat die Zulassung für Steilanflüge auf den Londoner Innenstadtflughafen London City Airport erhalten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF