08.02.2017
FLUG REVUE

Geld von der kanadischen RegierungBombardier erhält Millionenkredit

Der finanziell angeschlagene Flugzeughersteller bekommt eine kräftige Finanzspritze vom kanadischen Staat, allerdings weniger als erhofft.

Bombardier CSeries CS100 und CS300

Für die beiden Flugzeuge der Bombardier CSeries, die CS100 und die CS300, gilt die gleiche Typenberechtigung. Foto und Copyright: Bombardier  

 

Die kanadische Regierung gewährt Bombardier einen über vier Jahre laufenden, zinslosen Kredit über 372,5 Millionen kanadische Dollar (rund 265 Millionen Euro). Das Geld soll vor allem in die CSeries- und Global-7000-Programme fließen. Das teilte Bombardier am Dienstag mit.

"Dieser Beitrag der kanadischen Regierung wird hochqualifizierte, gut bezahlte Arbeitsplätze für Kanadier der Mittelschicht sichern", so Navdeep Bains, Wirtschaftsminister Kanadas. Zudem sorge der Kredit für eine starke, stabile und wettbewerbsfähige kanadische Luftfahrtindustrie. Alain Bellemare, Bombardier-CEO, versprach, dass sich Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten des Flugzeugherstellers weiter auf Kanada konzentrieren würden.

Ursprünglich hatte Bombardier um eine staatliche Unterstützung von einer Milliarde Dollar gebeten. Die Regierung von Québec hat Ende 2015 bereits eine Milliarde Dollar zur Verfügung gestellt, um das kriselnde Unternehmen und die CSeries zu retten. Das Programm war durch Verspätungen in Schieflage geraten. Mittlerweile sind die ersten CS100 bei Swiss und CS300 bei airBaltic im Dienst und Bombardier konnte weitere Bestellungen für die neuen Kurz- und Mittelstreckenjets verbuchen, unter anderem ein Großauftrag von Delta Air Lines.



Weitere interessante Inhalte
Für Airbus A320neo und CSeries Neue Bestellungen für Getriebefan von Pratt & Whitney

16.11.2017 - Vietnam Airlines, VietJet Air, Egypt Air, Air China und Shenzen Airlines setzen auf Triebwerke der PW1000G-Familie. … weiter

Bombardier CSeries bei Swiss im Einsatz

06.11.2017 - Wie bewährt sich Bombardiers neue CSeries? Nach gut einem Jahr im Liniendienst und fast 25 000 Flugstunden haben wir die Piloten im Cockpit des neuen Zweistrahlers bei dessen größtem Betreiber, Swiss, … weiter

Zweite Endmontagelinie in Alabama Airbus übernimmt Mehrheit der CSeries

17.10.2017 - Der europäische Luftfahrtkonzern Airbus steigt mehrheitlich bei Kanadas CSeries Aircraft Limited Partnership ein, die Bombardiers neuen Zweistrahler CSeries herstellt. … weiter

Boeing gegen Bombardier USA verlangen 220 Prozent Zoll für CSeries

27.09.2017 - US-Handelsminister Wilbur Ross verkündete am Dienstag das vorläufige Ergebnis der Subventionsuntersuchung gegen die CSeries von Bombardier. Es sollen Ausgleichszölle von 219,63 Prozent erhoben werden. … weiter

Neuer Zweistrahler ist steilanflugtauglich CSeries von Swiss im Linieneinsatz nach London City

09.08.2017 - Die Bombardier CSeries CS100 von Swiss hat am Dienstag ihren Liniendienst zum wegen seiner steilen Anflüge über die Hochhäuser des Finanzviertels besonders herausfordernden Flughafen London City … weiter


FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA