29.10.2015
FLUG REVUE

Milliardenverlust im dritten QuartalBombardier erhält Staatshilfen

Bombardier gab heute einen Verlust von 4,9 Milliarden Dollar für das dritte Quartal bekannt. Um den angeschlagenen Konzern zu retten investiert die Regierung von Québec eine Milliarde Dollar in das CSeries-Programm.

bombardier-cs300-cseries-schnee

Bombardier CS300 bei Tests in Mirabel. Foto und Copyright: Bombardier  

 

Hauptursachen für die katastrophale Bilanz sind die Abschreibung in Höhe von 3,2 Milliarden Dollar für das verspätete CSeries-Programm und die endgültige Aufgabe des Learjet 85 (1,2 Milliarden Dollar). Im Vorjahreszeitraum konnte Bombardier noch einen Gewinn von 171 Millionen Dollar vorweisen. Um die CSeries voranzubringen steigt nun die Regierung von Québec mit einer Milliarde Dollar in das Programm ein. Zu diesem Zweck wird vorbehaltlich der Genehmigung der entsprechenden Behörden ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet, das sich ausschließlich um alle Aspekte der CSeries kümmert. Bombardier hält einen Anteil von 50,5 Prozent, die Regierung von Québec 49,5 Prozent. Die Firma bleibt allerdings im Bombardier-Konzern.  Der Transfer soll bis zum 1. Januar 2016 abgeschlossen sein. Im Gegenzug verpflichtet sich Bombardier, für die Dauer von 20 Jahren die Einrichtungen für die CSeries in Mirabel zu belassen. Gleichzeitig versucht Bombardier weiterhin, einen Minderheitenanteil an der Transportsparte zu veräußern.

Auf der positiven Seite sei die Flugerprobung der CS100 nach 2800 absolvierten Flugstunden zu 97 Prozent abgeschlossen, so dass laut Bombardier die Zulassung bis Ende des Jahres erfolgt. Beim zweiten Prototyp der CS300 sind bereits die elektrischen Systeme in Betrieb genommen worden. Der Erstflug soll noch in diesem Jahr erfolgen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Bombardier C Series CS300-Bestellung von EgyptAir nun fest

29.12.2017 - Bombardier und die EgyptAir Holding haben nun eine feste Vereinbarung über den Kauf von zwölf CS300 sowie Kaufrechte für weitere zwölf Flugzege getroffen. … weiter

Entscheidung des Handelsministeriums USA bleiben bei Strafzöllen für CSeries

21.12.2017 - Das US-Handelsministerium hat am Mittwoch seine finale Entscheidung hinsichtlich der Strafen für den Import von kanadischen CSeries-Flugzeugen bekannt gegeben. Der Fall geht nun an die U.S. … weiter

Pilot Academy airBaltic bildet Nachwuchs-Piloten aus

12.12.2017 - Vom Fußgänger zum Linienpilot: Die lettische Fluggesellschaft sucht die ersten 20 Bewerber für ihre neu gegründete Pilot Academy in Riga. … weiter

CSeries EU bemängelt US-Verfahren gegen Bombardier

24.11.2017 - Einstweilen ist der Bombardier CSeries der Weg in den US-Markt durch Strafzölle versperrt. Der kanadische Flugzeugbauer erhält jetzt Rückendeckung aus Europa. Die EU-Kommission moniert "eklatante … weiter

Für Airbus A320neo und CSeries Neue Bestellungen für Getriebefan von Pratt & Whitney

16.11.2017 - Vietnam Airlines, VietJet Air, Egypt Air, Air China und Shenzen Airlines setzen auf Triebwerke der PW1000G-Familie. … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?