29.10.2015
FLUG REVUE

Milliardenverlust im dritten QuartalBombardier erhält Staatshilfen

Bombardier gab heute einen Verlust von 4,9 Milliarden Dollar für das dritte Quartal bekannt. Um den angeschlagenen Konzern zu retten investiert die Regierung von Québec eine Milliarde Dollar in das CSeries-Programm.

bombardier-cs300-cseries-schnee

Bombardier CS300 bei Tests in Mirabel. Foto und Copyright: Bombardier  

 

Hauptursachen für die katastrophale Bilanz sind die Abschreibung in Höhe von 3,2 Milliarden Dollar für das verspätete CSeries-Programm und die endgültige Aufgabe des Learjet 85 (1,2 Milliarden Dollar). Im Vorjahreszeitraum konnte Bombardier noch einen Gewinn von 171 Millionen Dollar vorweisen. Um die CSeries voranzubringen steigt nun die Regierung von Québec mit einer Milliarde Dollar in das Programm ein. Zu diesem Zweck wird vorbehaltlich der Genehmigung der entsprechenden Behörden ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet, das sich ausschließlich um alle Aspekte der CSeries kümmert. Bombardier hält einen Anteil von 50,5 Prozent, die Regierung von Québec 49,5 Prozent. Die Firma bleibt allerdings im Bombardier-Konzern.  Der Transfer soll bis zum 1. Januar 2016 abgeschlossen sein. Im Gegenzug verpflichtet sich Bombardier, für die Dauer von 20 Jahren die Einrichtungen für die CSeries in Mirabel zu belassen. Gleichzeitig versucht Bombardier weiterhin, einen Minderheitenanteil an der Transportsparte zu veräußern.

Auf der positiven Seite sei die Flugerprobung der CS100 nach 2800 absolvierten Flugstunden zu 97 Prozent abgeschlossen, so dass laut Bombardier die Zulassung bis Ende des Jahres erfolgt. Beim zweiten Prototyp der CS300 sind bereits die elektrischen Systeme in Betrieb genommen worden. Der Erstflug soll noch in diesem Jahr erfolgen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Farnborough International Airshow 2018 Airbus präsentiert das Konzernprogramm

13.07.2018 - Airbus wird auf der Farnborough International Airshow die A350-1000 und die A330-900neo im Flug zeigen. Einen Querschnitt durch seine Flugzeugmuster und Entwicklungen präsentiert der Hersteller in … weiter

Airbus-Mehrheitsbeteiligung CSeries wird zur "A220"

10.07.2018 - Kurz nach dem Mehrheitseinstieg beim Programm CSeries von Bombardier hat Airbus den kanadischen Zweistrahler in die hauseigene Typenreihe integriert: Neuer Name "A220". … weiter

Mehrheitsübernahme zum 1. Juli Bombardier CSeries gehört bald zu Airbus

08.06.2018 - Der europäische Luftfahrtkonzern hat alle nötigen Genehmigungen für eine Mehrheitsbeteiligung an Bombardiers CSeries-Flugzeugfamilie erhalten. … weiter

25,5 Millionen Liter Kerosin eingespart Lufthansa Group senkt den Flottenverbrauch

07.06.2018 - Die Flugzeuge der Konzern-Airlines haben 2017 im Durchschnitt 3,68 Liter Kerosin pro Passagier und 100 Kilometer verbraucht. … weiter

Nachbestellung für Bombardiers HighTech-Zweistrahler airBaltic: Großauftrag für die CS300

28.05.2018 - airBaltic hat heute bei Bombardier weitere 30 CS300 fest bestellt und außerdem 15 Optionen sowie 15 "Erwerbsrechte" vereinbart. Der feste Bestandteil der Bestellung ist laut Listenpreis alleine 2,9 … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg