25.02.2014
FLUG REVUE

Nok Air ist ErstkundeBombardier Q400 mit 86 Sitzen

Als erster Betreiber wird Nok Air die Bombardier Q400 mit bis zu 86 Passagieren an Bord betreiben. Auf der Singapore Airshow hatte die thailändische Low-Cost-Airline zwei Exemplare bestellt.

Bombardier Q400 NextGen

Bombardier Q400 NextGen. Foto und Copyright: Bombardier  

 

Die so genannte "extra capacity seating option" erlaubt die Beförderung von bis zu 86 Passagieren. Laut Bombardier sinkt der Treibstoffverbrauch pro Sitz um sieben Prozent. Die Sitzemeilenkosten sollen um bis zu 17 Prozent niedrigerer sein als bei der Konkurrenz von ATR sein. "Mit einer unschlagbaren Balance aus Geschwindigkeit, Nutzlast und niedrigen Wartungskosten sowie hohem Komfort wird die Q400 es uns erlauben, effizienter zu arbeiten", begründete Patee Sarasin, CEO der thailändischen Nok Air, seine Entscheidung für die Q400.

Nok Air betreibt neben Jets derzeit zwei ATR 72-500 und sechs Saab 340. Neben den zwei fest bestellten Q400 hält die Airline Optionen für zwei zusätzliche Turboprops und Kaufrechte für vier weitere Exemplare. Der Wert der Festbestellung liegt bei 63 Millionen Dollar. Gleichzeitig haben zwei weitere Airlines den Betrieb von gebrauchten Q400 aufgenommen: US-Bangla Airlines aus Bangladesh und Malawian Airlines aus Malawi.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Eine Milliarde Euro für Flugzeuge Lufthansa will Eurowings schnell ausbauen

26.09.2017 - Geld für Kauf und Leasing von bis zu 61 Flugzeugen: Der Lufthansa-Aufsichtsrat ebnet den Weg zur Übernahme eines großen Teils der insolventen airberlin. … weiter

Flottenzugang bei Philippine Airlines Bombardier liefert erste Q400 mit Zweiklassen-Bestuhlung

21.07.2017 - Die Propellermaschine mit 86 Sitzplätzen wurde am Donnerstag in Toronto an die südostasiatische Airline übergeben. … weiter

Britische Fluggesellschaft Flybe verbindet Hamburg und Birmingham

10.07.2017 - Nachdem Eurowings die Strecke im Juni eingestellt hat, wird die Verbindung von der britischen Airline Flybe übernommen. In Hamburg startet sie am Montag erstmals Richtung England. … weiter

Übersicht UPDATE: Bestellungen bei der International Paris Air Show 2017

22.06.2017 - Welche Airline hat bei der diesjährigen Air Show in Paris bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt? Sehen Sie in unserer aktuellen Auflistung die neuen Aufträge der Flugzeughersteller. … weiter

Vom Pendler zum Hundertsitzer Top 10: Die meistgebauten Regionalflugzeuge

17.11.2016 - Ohne sie geht nichts: Regionalflugzeuge sind nach wie vor ein unverzichtbarer Teil des Luftverkehrs. Die Palette beginnt bei den traditionellen 19-Sitzern und endet mit den aktuellsten Mustern in … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF