26.02.2015
FLUG REVUE

Schlechte Wetterbedingungen in MirabelBombardier verschiebt CS300-Erstflug

Bombardier führt den für heute in Mirabel geplanten Erstflug der CS300 aufgrund von schlechten Wetterbedingungen nicht durch.

bombardier-cs300-erstflug-verschoben

Schlechtes Wetter in Mirabel verhinderte den Erstflug der Bombardier CS300 am 26. Februar 2014. Foto und Copyright: Bombardier  

 

Ursprünglich sollte die CS300 am 26. Februar zu ihrem Jungfernflug starten, doch die Wetterbedingungen in Mirabel verhinderten den Beginn der Flugerprobung der bis dato größten CSeries-Variante. Laut Aussage des Unternehmens soll der Erstflug "sehr bald" erfolgen. Laut Wetterberichten herrschen in Mirabel tiefe Temperaturen von minus 23 bis -16 Grad bei leichter Bewölkung. In Quebec sind Schneeverwehungen möglich. 

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Entscheidung des USITC Doch keine Strafzölle für Bombardier C Series

26.01.2018 - Die United States International Trade Commission hat am Freitag entschieden, dass die US-Luftfahrtindustrie durch den Import von C Series in die Vereinigten Staaten keinen Schaden erleidet. Aufgrund … weiter

Überarbeiteter Embraer-Regionaljet E190-E2 soll sparsamer als CSeries sein

26.01.2018 - Kurz vor der erwarteten Zulassung gibt Embraer einige Ergebnisse der Flugerprobung der E190-E2 bekannt. Und greift die Konkurrenz an. … weiter

Bombardier C Series CS300-Bestellung von EgyptAir nun fest

29.12.2017 - Bombardier und die EgyptAir Holding haben nun eine feste Vereinbarung über den Kauf von zwölf CS300 sowie Kaufrechte für weitere zwölf Flugzege getroffen. … weiter

Entscheidung des Handelsministeriums USA bleiben bei Strafzöllen für CSeries

21.12.2017 - Das US-Handelsministerium hat am Mittwoch seine finale Entscheidung hinsichtlich der Strafen für den Import von kanadischen CSeries-Flugzeugen bekannt gegeben. Der Fall geht nun an die U.S. … weiter

Pilot Academy airBaltic bildet Nachwuchs-Piloten aus

12.12.2017 - Vom Fußgänger zum Linienpilot: Die lettische Fluggesellschaft sucht die ersten 20 Bewerber für ihre neu gegründete Pilot Academy in Riga. … weiter


FLUG REVUE 05/2018

FLUG REVUE
05/2018
09.04.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- GROSSE ILA-VORSCHAU
- Bundeswehr: Die neuen Beschaffungspläne
- GE Aviation GE9X: Flugerprobung des Turbofans
- Ethiopian: Afrikas größte Fluggesellschaft
- Fokker DR I: Der Dreidecker des Roten Barons
- Raumstation: Wartungstrupp im All