26.02.2015
FLUG REVUE

Schlechte Wetterbedingungen in MirabelBombardier verschiebt CS300-Erstflug

Bombardier führt den für heute in Mirabel geplanten Erstflug der CS300 aufgrund von schlechten Wetterbedingungen nicht durch.

bombardier-cs300-erstflug-verschoben

Schlechtes Wetter in Mirabel verhinderte den Erstflug der Bombardier CS300 am 26. Februar 2014. Foto und Copyright: Bombardier  

 

Ursprünglich sollte die CS300 am 26. Februar zu ihrem Jungfernflug starten, doch die Wetterbedingungen in Mirabel verhinderten den Beginn der Flugerprobung der bis dato größten CSeries-Variante. Laut Aussage des Unternehmens soll der Erstflug "sehr bald" erfolgen. Laut Wetterberichten herrschen in Mirabel tiefe Temperaturen von minus 23 bis -16 Grad bei leichter Bewölkung. In Quebec sind Schneeverwehungen möglich. 

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Roll-Out aus dem Lackierhangar Airbus zeigt Deltas erste A220-100

17.09.2018 - Der erste Airbus A220-100 (früher Bombardier CS100) in der Lackierung der US-Fluggesellschaft Delta Air Lines wird im kanadischen Mirabel auf Flugtests vorbereitet. … weiter

Farnborough International Airshow 2018 Airbus präsentiert das Konzernprogramm

13.07.2018 - Airbus wird auf der Farnborough International Airshow die A350-1000 und die A330-900neo im Flug zeigen. Einen Querschnitt durch seine Flugzeugmuster und Entwicklungen präsentiert der Hersteller in … weiter

Airbus-Mehrheitsbeteiligung CSeries wird zur "A220"

10.07.2018 - Kurz nach dem Mehrheitseinstieg beim Programm CSeries von Bombardier hat Airbus den kanadischen Zweistrahler in die hauseigene Typenreihe integriert: Neuer Name "A220". … weiter

Mehrheitsübernahme zum 1. Juli Bombardier CSeries gehört bald zu Airbus

08.06.2018 - Der europäische Luftfahrtkonzern hat alle nötigen Genehmigungen für eine Mehrheitsbeteiligung an Bombardiers CSeries-Flugzeugfamilie erhalten. … weiter

25,5 Millionen Liter Kerosin eingespart Lufthansa Group senkt den Flottenverbrauch

07.06.2018 - Die Flugzeuge der Konzern-Airlines haben 2017 im Durchschnitt 3,68 Liter Kerosin pro Passagier und 100 Kilometer verbraucht. … weiter


FLUG REVUE 11/2018

FLUG REVUE
11/2018
08.10.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A380 im Chartereinsatz: Ferienflüge statt Verschrottung
- Breitling-Team: Passagier im Kunstflug-Jet
- Cockpit-Innovationen: Smarte Avionik hilft Piloten
- Diamanten-Airline in Sibirien
- Satellitennavigation: Galileo für die ganze Welt