09.02.2017
FLUG REVUE

WHO-Konsultationsverfahren beantragtBrasilien geht gegen Subventionen für Bombardier vor

Mit Unterstützung von Embraer hat Brasilien am Mittwoch bei der Welthandelsorganisation (WHO) offiziell Konsultationen mit der kanadischen Regierung bezüglich der Subventionen für die C-Series beantragt.

bombardier-cseries-zwei-prototypen

Die Entwicklung der C-Series wurde aus Sicht von Embraer unzulässig mit Milliarden staatlicher Mittel untersützt (Foto: Bombardier).  

 

Brasiliens Antrag auf Konsultation hebt das breite Spektrum und den „massiven Umfang“ der Unterstützung für Bombardier hervor. Mehr als vier Milliarden US-Dollar seien von der Regierung in Ottawa, von der Provinz Quebec und von lokalen Stellen bereitgestellt worden. Allein 2016 seien über 2,5 Milliarden Dollar gewesen. Erst am Mittwoch kamen weitere Gelder für die C-Series und die Global 7000 hinzu.

„Die Subventionen, die das kanadische Unternehmen … bereits erhalten hat und weiter erhält waren nicht nur fundamental für die Entwicklung und das Überleben des C-Series-Programms, sondern haben es Bombardier auch erlaubt sein Flugzeug zu künstlich niedrigen Preisen anzubieten ", sagte Paulo Cesar Silva, CEO von Embraer. „Es ist wichtig, ein ebenes Spielfeld wieder herzustellen … und sicher zu stellen, dass der Wettbewerb zwischen Unternehmen und nicht Regierungen stattfindet."

Im Dezember 2016 hatte der Ministerrat der brasilianischen Außenhandelskammer (CAMEX) die Eröffnung eines Verfahren zur Beilegung von Streitigkeiten mit Kanada genehmigt. Der Antrag auf Konsultation ist die erste Phase dieses Verfahrens und ermöglicht den Zugang zu zusätzlichen Informationen über die Unterstützung für Bombardier.



Weitere interessante Inhalte
Zweite Endmontagelinie in Alabama Airbus übernimmt Mehrheit der C Series

17.10.2017 - Der europäische Luftfahrtkonzern Airbus steigt mehrheitlich bei Kanadas C Series Aircraft Limited Partnership ein, die Bombardiers neuen Zweistrahler C Series herstellt. … weiter

Boeing gegen Bombardier USA verlangen 220 Prozent Zoll für C Series

27.09.2017 - US-Handelsminister Wilbur Ross verkündete am Dienstag das vorläufige Ergebnis der Subventionsuntersuchung gegen die C Series von Bombardier. Es sollen Ausgleichszölle von 219,63 Prozent erhoben … weiter

Neuer Zweistrahler ist steilanflugtauglich CSeries von Swiss im Linieneinsatz nach London City

09.08.2017 - Die Bombardier CSeries CS100 von Swiss hat am Dienstag ihren Liniendienst zum wegen seiner steilen Anflüge über die Hochhäuser des Finanzviertels besonders herausfordernden Flughafen London City … weiter

Neuer Zweistrahler von Bombardier Erste Swiss-CS300 im Liniendienst

01.06.2017 - Vergangenen Freitag hat die Lufthansa-Tochter ihre erste Bombardier CS300 übernommen, am Donnerstag startete das neue Regionalflugzeug von Genf aus zu seinem ersten Linienflug nach London-Heathrow. … weiter

Neuer Zweistrahler von Bombardier CS100 darf in London City landen

27.04.2017 - Die Bombardier CS100 hat die Zulassung für Steilanflüge auf den Londoner Innenstadtflughafen London City Airport erhalten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF