17.11.2017
FLUG REVUE

Maßgeschneidert für Rios StadtflughafenNeue A320neo-Kurzstartversion für Brasilien

Die brasilianische Luftfahrtbehörde ANAC hat eine neue Kurzstart- und Kurzlandeversion des Airbus A320neo zugelassen, die speziell für den kurzen Inselflughafen Santos Dumont in Rio de Janeiro optimiert wurde.

Airbus A320neo Azul

Die brasilianische Fluggesellschaft Azul gehört mit Avianca Brasil zu den ersten Kunden einer neuen A320neo-Version, die von Airbus für Kurzstarts- und -landungen optimiert wurde. Foto und Copyright: Airbus  

 

Die neue Variante heißt bei Airbus "A320neo SHort AiRfield Package (SHARP)". Sie umfasst ein ganze Paket an Verbesserungen, die von aerodynamischen Veränderungen, über Flugsteuerungsmodifikationen, Änderungen an den Bremsen und Softwaremodifikationen reicht. Dadurch werden die Start- und Landeleistungen verbessert, wenn die A320neo auf sehr kurzen Plätzen eingesetzt werden soll. Mit Hilfe der Optimierungen soll insbesondere die Zuladung und Profitabilität bei Flügen von Rios Stadtflughafen Santos Dumont verbessert werden, der in Brasiliens Inlandsflugverkehr eine wichtige Rolle spielt, obwohl seine Piste nur 1320 Meter lang ist.

Die jüngste Zulassung durch Brasiliens Luftfahrtbehörde ANAC, zuvor hatten auch schon EASA und FAA grünes Licht gegeben, ermöglicht es den Fluggesellschaften Avianca Brasil und Azul Airlines, ihre neuesten A320neo in Rio optimal auszunutzen. Die beiden Airlines sind weltweit die ersten Kunden der neuen Kurzstartvariante. SHARP wurde bei Airbus in enger Zusammenarbeit mit den Triebwerksherstellern CFM und Pratt & Whitney entwickelt. Der Flugzeughersteller hat außerdem durch eine neue CFK-Leichtbau-Verkleidung des Flügel-Rumpf-Übergangs die Masse verringert, um die Landeleistungen zu verbessern und die Anströmung der Höhenleitwerke durch Wirbelerzeuger verbessert.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
ILA 2018 MTU zeigt Ideen für neues Kampfjet-Triebwerk

17.04.2018 - MTU Aero Engines präsentiert auf der ILA Berlin zivile und militärische Antriebstechnologien sowie neue Instandhaltungsverfahren. … weiter

Recaro Aircraft Seating Neuer Economy-Sitz und viele Aufträge

16.04.2018 - SpiceJet, WOW Air, China Southern: Auf der Aircraft Interiors Expo in Hamburg hat der Hersteller aus Schwäbisch Hall zahlreiche Sitze für verschiedene Klassen verkauft. … weiter

Feste Lehne mit 20 Grad Neigung Lufthansa: Neue Eco-Sitze für die A320

11.04.2018 - Ab 2019 stattet die Lufthansa Group ihre Airbus A320 bei Lufthansa, Austrian und Swiss einheitlich mit neuen Sitzen des italienischen Herstellers Geven aus. … weiter

Anerkennung der EASA-Zulassung ist erfolgt China gibt grünes Licht für A320neo mit LEAP-Triebwerken

10.04.2018 - Nach längerem Zögern hat China endlich die A320neo-Antriebsvariante mit dem LEAP von CFM anerkannt. Damit können die Auslieferungen in das Reich der Mitte beginnen. … weiter

A320neo-Antrieb Lufthansa Technik hält LEAP-1A instand

08.03.2018 - Lufthansa Technik hat eine Marken-Servicevereinbarung für LEAP-1A-Triebwerke von CFM unterzeichnet. Damit gehört das Unternehmen nun zum Instandhaltungsnetzwerk. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt