14.08.2009
FLUG REVUE

Britische Regierung gewährt Airbus Entwicklungskredit für A350 XWBBritische Regierung gewährt Airbus Entwicklungskredit für die A350 XWB

Trotz des Ausstiegs von BAE Systems bei Airbus engagiert sich Großbritannien weiterhin bei Airbus. Die Briten wollen Arbeitsplätze und Werksstandorte durch die Vergabe eines Großkredites an Airbus für die Entwicklung der A350 XWB fördern.<br />

Der britische Wirtschaftsminister Lord Mandelson gab heute einen Kreditrahmen von 340 Millionen Pfund (394 Millionen Euro) für Airbus als rückzahlbare Anschubfinanzierung für die A350 XWB frei, teilte das britische Wirtschaftsministerium heute mit.

Die Mittel stammten aus einem strategischen Investitionsfonds der Regierung in Höhe von 750 Millionen Pfund. Die Hilfe für Airbus solle die britische Beteiligung bei Flügelentwurf und -produktion, Fahrwerken und Kraftstoffsystemen sichern und 1200 direkte sowie 5000 indirekte britische Arbeitsplätze sichern.

Bereits angekündigt worden war eine separate Unterstützung für GKN in Höhe von 60 Millionen Pfund, damit dort der hintere Holm und die Flügelhinterkante für die A350 XWB entwickelt werden können.

Lord Mandelson erklärte: "Die Übereinkunft belegt das Langzeitbekenntnis dieser Regierung zur Unterstützung der britischen Luftfahrtindustrie und ihres Zukunftserfolgs. Der Luft- und Raumfahrtsektor und die Fertigungsindustrie gehören zu den Kronjuwelen Großbritanniens."



Weitere interessante Inhalte
Airlines des Lufthansa-Konzerns Neue Ziele im Winterflugplan

10.10.2017 - Lufthansa stationiert erstmals seit 2001 wieder ein Langstreckenflugzeug in Berlin und auch Eurowings baut ihr Interkontinentalangebot weiter aus. … weiter

Neuer Langstreckenjet Airbus A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

09.10.2017 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits knapp 850 Flugzeuge wurden an 45 Kunden verkauft. … weiter

Billigtochter von Air France Joon fliegt ab Dezember

26.09.2017 - Neue Konkurrenz aus Frankreich: Air France geht Ende des Jahres mit ihrer Billigmarke Joon an den Markt, zunächst mit Europaflügen, später auch mit Langstreckenverbindungen. … weiter

Airbus A350 XWB 3D-gedrucktes Titan-Bauteil für Serienflugzeuge

14.09.2017 - Airbus hat erstmals eine additiv gefertigte Halterung aus Titan in eine Serien-A350 eingebaut. … weiter

Airbus A350 statt Boeing 787 Vietnam Airlines setzt erstmals A350 ab Frankfurt ein

01.09.2017 - Ab Januar 2018 fliegt Vietnam Airlines ab Frankfurt mit dem Airbus A350 anstelle der Boeing 787. Die Fluggesellschaft wird Vietnam zehnmal wöchentlich nonstop bedienen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF