23.05.2014
FLUG REVUE

Vertrag auf der ILA unterzeichnetBundespolizei lässt EC135 bei Airbus Helicopters instandhalten

Wie Airbus Helicopters erst heute mitteilte, wurde am Dienstag auf ILA Berlin Air Show einen Langzeitvertrag über die Wartung, Reparatur und Instandhaltung (MRO) der großen EC135-Flotte der Bundespolizei unterschrieben.

EC135 Vertrag Bundespolizei ILA 2014

Auf der ILA wurde ein Vertrag für die Betreuung der EC135 der Bundespolizei durch Airbus Helicopters unterschrieben (Foto: Airbus Helicopters/Abarr).  

 

Vertragspartner ist die NATO Support Agency (NSPA). Die Logistik- und Serviceorganisation der NATO verantwortete im Auftrag der Bundespolizei den Beschaffungsprozess für den Servicevertrag.

Dieser umfasst alle 41 EC135 T2i der Bundespolizei-Fliegergruppe. Die erste Maschine soll noch in diesem Monat am Wartungsstandort von Airbus Helicopters in Kassel-Calden eintreffen. Nach den ersten drei Jahren kann der Vertrag optional auf fünf Jahre verlängert werden.

Zur Vereinbarung gehören: Flugwerk- und Triebwerksinspektionen, Austausch von OTL-Teilen (Operation Time Limit), Komponentenreparatur und -instandhaltung, Durchführung von Service Bulletins, Bestätigung von Service Letters, Umsetzung von Engineering-Aufträgen und Hubschrauberlackierung.

Mit 85 Hubschraubern von Airbus Helicopters ist die Bundespolizei in Europa der größte Polizeikunde des Unternehmens. Die Zusammenarbeit begann vor über 50 Jahren, als der Bundesgrenzschutz – der Vorgänger der Bundespolizei – im Jahr 1962 seine erste Alouette II in Dienst stellte.



Weitere interessante Inhalte
Fliegende Testlabore Die Forschungsflugzeuge des DLR

01.12.2017 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt die größte zivile Flotte von Forschungsflugzeugen und -hubschraubern in Europa. Wir stellen die ungewöhnlichen Fluggeräte vor. … weiter

Gemeinsames Dach in Toulouse Airbus schließt Konzernumbau ab

04.07.2017 - Airbus hat Anfang Juli den Konzernumbau abgeschlossen. Im Rahmen der "Integrationsstrategie" zog die verkleinerte Konzernführung aus Paris und München nach Toulouse um und wurde dort auf die bereits … weiter

Gefährliche Blendung von Passagierflugzeugen Haft für Laser-Attacke auf Flugzeuge

01.06.2017 - Für die Blendung von Verkehrsflugzeugen am Flughafen Schönefeld ist ein 49-jähriger Brandenburger am Mittwoch zu einer Haftstrafe ohne Bewährung verurteilt worden. … weiter

Airbus Helicopters Erste H135-Endmontagelinie in China

30.05.2017 - Airbus Helicopters hat mit dem Bau einer Endmontagelinie für die H135 in Qingdao begonnen. Damit will der Hersteller den wichtigen, zivilen Helikopter-Markt China besser abdecken. … weiter

Airbus Helicopters Helionix Avionik auch für H135 zugelassen

16.11.2016 - Die EASA hat das Helionix Avioniksystem von Airbus Helicopters nun auch in der H135 zugelassen. Geliefert werden die so ausgerüsteten Hubschrauber ab nächstem Jahr. … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen