25.07.2016
FLUG REVUE

Viermotoriges Amphibium für LöscheinsätzeChina montiert erste AVIC AG600

Chinas Flugzeugbauholding AVIC hat die Endmontage der ersten AG600 abgeschlossen. Das viermotorige Turboprop-Amphibium kann auch als Löschbomber eingesetzt werden und Wasser aus Rumpftanks abwerfen.

AVIC AG600 im Löscheinsatz

Mit der AG600 hat Chinas Flugzeugbau-Holding AVIC ein neues, viermotoriges Amphibienmuster im Angebot. Foto und Copyright: AVIC  

 

Die erste AVIC AG600 wurde, so die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua, am 23. Juli in der Endmontagehalle in Zhuhai Ehrengästen vorgestellt. Das mit vier chinesischen WJ6-Turboproptriebwerken motorisierte Flugzeug mit einer maximalen Startmasse von 53,5 Tonnen schaffe eine Reichweite von 4500 Kilometern und solle vor allem als Waldbrandlöschflugzeug und Rettungsflugzeug über See eingesetzt werden. Die Reisegeschwindigkeit liegt bei bis zu 500 km/h, die Flugdauer im Sparflug liegt bei bis zu zwölf Stunden.

Das Amphibium kann auch auf 1500 Meter langen Wasserflächen landen und starten. Es benötigt 2,5 Meter Wassertiefe. Als Löschflugzeug kann die AG600 im Tiefstflug binnen 20 Sekunden zwölf Tonnen Wasser aufnehmen und über Waldbränden abwerfen. Mit vollen Kerosintanks könne die AG600 somit bis zu 370 Tonnen Löschwasser pro Mission abwerfen, rechnete AVIC vor. In der Kabine können zudem bis zu 50 Passagiere mitgenommen werden. An der 2009 begonnenen Entwicklung sind 70 Unternehmen als Hauptzulieferer beteiligt. 150 Forschungseinrichtungen aus 20 Provinzen Chinas haben ebenfalls mitgearbeitet.

Chefkonstrukteur Huang Lingcai sagte, das Flugzeug nutze an seinem Bootsrumpf eine besonders fortschrittliche Formgebung für die Bewegung in Luft und Wasser. Auch der Korrosionsschutz entspreche der neuesten Technologie. Bisher sollen Absichtserklärungen für 17 Flugzeuge für chinesische Nutzer vorliegen.

 

Daten AVIC AG600:

Spannweite: 38,8 m

Länge: 36,9 m

Höhe: 12,1 m

max. Startmasse: 49.000 kg

max. horizontale Geschwindigkeit: 560 km/h

min. horizontale Geschwindigkeit: 220 km/h

max. Wellenhöhe: zwei Meter

Reichweite: 4500 km

max. Wasserlast: 12000 kg

Dienstgipfelhöhe: 6000 m

(offizielle Herstellerangaben)

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Derzeit größtes Amphibienflugzeug der Welt AG600 absolviert Erstflug

24.12.2017 - Chinas erstes selbstgebautes großes Amphibienflugzeug AG600 ist an Heiligabend in Zhuhai zum Jungfernflug gestartet. … weiter

CJ1000 von ACAE GKN Aerospace fertigt Wellen für chinesisches Triebwerk

08.02.2016 - Der britische Luftfahrtzulieferer GKN Aerospace stellt die Wellen für die Niederdruckturbine des CJ1000-Triebwerks des chinesischen Hersteller AVIC Commercial Aircraft Engine (ACAE) her. … weiter

Hubschrauber AVIC AC312C und AVIC AC312E Liebherr liefert Kabinenluft-Managementsysteme an China

11.01.2016 - Liebherr baut die Zusammenarbeit mit China aus und liefert für AVIC- Hubschrauber Luftmanagementsysteme. … weiter

Auftrag für Labinal Power Systems AVIC MA700 erhält französische Elektrik

14.11.2014 - Das chinesische Turboprop-Verkehrsflugzeug AVIC MA700 wird mit einem Elektrik-System von Labinal Power Systems ausgestattet. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde auf der Zhuhai Airshow … weiter

Gemeinschaftsunternehmen gegründet Safran und AVIC arbeiten an Turboprop-Triebwerk

11.11.2014 - Safran und AVIC haben ein Gemeinschaftsunternehmen ihrer Tochterfirmen Snecma und SAIC zur Entwicklung und Produktion von Komponenten eines Turboprop-Triebwerks für Verkehrsflugzeuge ins Leben … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete