30.09.2015
FLUG REVUE

SikorskyChina erhält seine letzten beiden S-76D für SAR-Missionen

Das chinesische Verkehrsministerium hat bei Sikorsky in Coatesville seine letzten beiden S-76D für den Such- und Rettungsdienst übernommen.

S-76D China 2015

Das China Rescue & Salvage Bureau betreibt nun acht Sikorsky S-76D (Foto: Sikorsky).  

 

Das China Rescue & Salvage Bureau betreibt damit acht Hubschrauber der neuesten S-76-Version. Dazu kommen acht Maschinen der Vorgängervarianten. Vier S-76D wurden im Dezember 2012 und vier weitere im Juli 2013 bestellt.

"Wir haben mit unseren S-76 eine lange Erfolgsbilanz. Seit 2001 wurden Hunderte von Menschenleben gerettet," sagte Wang Zhenliang, Generaldirektor, China-Rescue & Salvage Bureau, Ministerium für Verkehr.

Seit dem Lieferbeginn im Januar 2014 hat Sikorsky S-76D an Betreiber in allen Missionssegmenten einschließlich Offshore, VIP und medizinische Transporte übergeben.

Die neue S-76-Generation ist mit Pratt & Whitney Canada PW210S-Triebwerken ausgestattet und hat ein ein integriertes Avioniksystem von Thales (TopDeck).



Weitere interessante Inhalte
FLUG REVUE-Reihe: Faszination Drohnen (3) Drohneneinsatz im Rettungsteam

08.12.2016 - Drohnen gibt es in unterschiedlichsten Größen und mit unterschiedlichsten Fähigkeiten. Lockheed Martin ließ jetzt solche Drohnentypen im Verbund ein Feuer löschen, eine Person aufspüren und diese in … weiter

Milliardendeal Lockheed Martin übernimmt Sikorsky

21.07.2015 - Lockheed Martin kauft Sikorsky Aircraft von der United Technologies Corporation. Der Preis liegt bei neun Milliarden Dollar. … weiter

Riesen mit Rotoren Top 10: Die schwersten Hubschrauber der Welt

12.01.2018 - Kaum ein anderes Fluggerät bietet so viele Einsatzmöglichkeiten wie der Hubschrauber. Besonders als Transporter kann er schwer zugängliche Gegenden erreichen. Vor allem für militärische Zwecke stiegen … weiter

Schwerlasthubschrauber Sikorsky CH-53K soll auf die ILA

09.01.2018 - Neben der F-35 hat Lockheed Martin in Deutschland derzeit noch ein weiteres Eisen im Feuer. Die CH-53K King Stallion der Tochterfirma Sikorsky ist einer der Kandidaten für den Kauf eines neuen … weiter

Tauschaktion der US-Heeresflieger Texaner kommen nach Europa

02.11.2017 - Seit November und bis August 2018 verstärken 1900 US-Soldaten der 1st Cavalry Division aus Fort Hood in Texas die amerikanischen Heeresflieger in Europa. … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?