22.05.2017
FLUG REVUE

Zweistrahler für 280 PassagiereChina und Russland gründen Großraumjetfirma

Mit der Gründung eines formellen Joint Ventures wollen China und Russland eine seit längerem angekündigte Partnerschaft zur Entwicklung eines zweistrahligen Großraumjets voranbringen.

CRAIC Joint Venture Unterzeichnung

Russland und China haben für die angekündigte Zusammenarbeit beim Bau eines neuen, zweistrahligen Großraumjets das Gemeinschaftsunternehmen CRAIC gegründet. Foto und Copyright: UAC  

 

Die Commercial Aircraft Corporation of China, Ltd (COMAC) und die United Aircraft Corporation aus Russland (UAC) begingen am Montag die formelle Gründung des neuen Gemeinschaftsunternehmens "China-Russia Commercial Aircraft International Co., Ltd." (CRAIC). CRAIC soll eine neue Generation von Langstreckenverkehrsflugzeugen entwickeln und bauen und ihren kommerziellen Einsatz betreuen.

COMAC-Chairman Jin Zhuanglong, COMAC-Präsident He Dongfeng sowie UAC-Präsident Yury Slyusar und UAC-Vizepräsident Vladislav E. Masalov unterzeichneten die Gründungsurkunden. Die strategische Zusammenarbeit im Luftfahrtbereich war 2016 von Präsident Xi Jinping und Präsident Putin vereinbart worden. Das neue Gemeinschaftsunternehmen mit Sitz in Shanghai soll als gleichberechtigte Partnerschaft betrieben werden.

Das zu entwickelnde wettbewerbsfähige Langstrecken-Verkehrsflugzeug solle, so habe Chairman Jin Zhuanglong erklärt, nach international üblichen Luftfahrtstandards gebaut werden und den globalen Luftverkehrsmarkt bereichern, teilte Partner UAC aus Russland in einer Pressemitteilung mit. CRAIC wolle Entwicklung, Herstellung, Betrieb, Betreuung der Kundenflugzeuge, Marketing und Verkauf an einer Stelle bündeln. CRAIC soll globale Gebote von Zulieferern einholen. Über die zu verwendenden Triebwerke wurden noch keine näheren Angaben gemacht.

Die Rahmendaten des neuen Flugzeugs lauten:

Reichweite: 12000 Kilometer

Passagiere: 280 bei Dreiklassenbestuhlung

Endmontageort: Shanghai

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Ziviler Frachter von Lockheed Martin Zweite LM-100J fliegt

20.10.2017 - Bei Lockheed Martin in Marietta ist vor kurzem die zweite zivile Frachterversion des Hercules-Transporters zu Erstflug gestartet. … weiter

Ultralangstreckenflüge Top 10: Die längsten Nonstop-Linienflüge weltweit

20.10.2017 - Einige Interkontinentalflüge verbinden Metropolen, welche weit über 10000 km voneinander entfernt liegen. Welche Airline zurzeit den streckenmäßig längsten Nonstopflug anbietet und welche … weiter

Modernisierter Regionaljet Auslieferungstermin für erste E190-E2 steht fest

19.10.2017 - Der brasilianische Flugzeughersteller Embraer will die erste E190-E2 im Frühjahr 2018 an die norwegische Regionalfluggesellschaft Widerøe übergeben. … weiter

ILA 2018 in Schönefeld International Supplier Center mit zusätzlicher Unterstützung

19.10.2017 - Das ISC auf der ILA im April 2018 wird nun von einem Projektteam der bundesweiten Supply Chain Excellence Initiative unterstützt. Ziel der Partnerschaft von BDLI und Messe Berlin mit der Initiative … weiter

AIRTEC 2017 Zulieferermesse erstmals am Munich Airport Business Park

19.10.2017 - Vom 24. bis 26. Oktober treffen sich Zulieferer der Luft- und Raumfahrtindustrie auf der AIRTEC. Die Messe findet zum ersten Mal in Hallbergmoos statt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF