07.08.2014
FLUG REVUE

Wasserflugzeug soll noch 2015 fliegenChina will neues Amphibium TA-600 bauen

China will nach Medienangaben zum Jahresende mit dem Bau des Amphibienflugzeugs TA-600 beginnen. Die als Lösch-, Rettungs- und Seeraumüberwachungsflugzeug konzipierte Viermot mit WJ6-Turboproptriebwerken soll schon 2015 zum Erstflug starten.

AVIC_TA-600_Amphibium

Diese Computergrafik zeigt das künftige chinesische Amphibienflugzeug AVIC TA-600. Der Erstflug ist für 2015 geplant. Foto und Copyright: AVIC  

 

Die deutschsprachige, chinesische Nachrichtenwebseite "german.china.org.cn" meldete am Mittwoch unter Bezugnahme auf Fu Junxu, Vorstandsmitglied und Geschäftsführer der AVIC-Tochter "China Aviation Industry General Aircraft", die die TA-600 herstellt, China plane den Erstflug der TA-600 im nächsten Jahr.

Die Planungsphase sei abgeschlossen. Die Zulieferer würden noch vor Jahresende wesentliche Teile des neuen Flugzeugs übergeben. Die TA-600 sei binnen fünf Jahren entwickelt worden und werde ältere und kleinere Amphibienflugzeuge ablösen. Der Bedarf innerhalb Chinas liege alleine bei 60 Exemplaren. Die Endmontagelinie befindet sich in Zhuhai in der Provinz Guangdong.

Mit einer maximalen Startmasse von 53,5 Tonnen und einer Reichweite von über 5000 Kilometern werde die TA-600 das größte Amphibium der Welt sein, so der Bericht. Die TA-600, bisher wurde sie auch als "D-600 Dragon" bezeichnet, sei für die Beförderung von 50 Fluggästen ausgelegt. In der Rolle als Löschflugzeug können, laut Herstellerangaben, im Tiefstflug über Wasser binnen 20 Sekunden 12 Tonnen Wasser aufgenommen werden.

 

Der Hersteller gab bisher folgende Daten an: 

Länge: 39,3 m

Höhe: 12 m

Spannweite: 39 m

normale Startmasse: 40000 kg

max. Startmasse: 49000 kg

Höchstgeschwindigkeit: 560 km/h

niedrigste Geschwindigkeit: 220 km/h

Dienstgipfelhöhe: 6000 m

max. Wellenhöhe für Einsätze auf Wasser: 2 Meter

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Viermotoriges Amphibium für Löscheinsätze China montiert erste AVIC AG600

25.07.2016 - Chinas Flugzeugbauholding AVIC hat die Endmontage der ersten AG600 abgeschlossen. Das viermotorige Turboprop-Amphibium kann auch als Löschbomber eingesetzt werden und Wasser aus Rumpftanks abwerfen. … weiter

CJ1000 von ACAE GKN Aerospace fertigt Wellen für chinesisches Triebwerk

08.02.2016 - Der britische Luftfahrtzulieferer GKN Aerospace stellt die Wellen für die Niederdruckturbine des CJ1000-Triebwerks des chinesischen Hersteller AVIC Commercial Aircraft Engine (ACAE) her. … weiter

Hubschrauber AVIC AC312C und AVIC AC312E Liebherr liefert Kabinenluft-Managementsysteme an China

11.01.2016 - Liebherr baut die Zusammenarbeit mit China aus und liefert für AVIC- Hubschrauber Luftmanagementsysteme. … weiter

Auftrag für Labinal Power Systems AVIC MA700 erhält französische Elektrik

14.11.2014 - Das chinesische Turboprop-Verkehrsflugzeug AVIC MA700 wird mit einem Elektrik-System von Labinal Power Systems ausgestattet. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde auf der Zhuhai Airshow … weiter

Gemeinschaftsunternehmen gegründet Safran und AVIC arbeiten an Turboprop-Triebwerk

11.11.2014 - Safran und AVIC haben ein Gemeinschaftsunternehmen ihrer Tochterfirmen Snecma und SAIC zur Entwicklung und Produktion von Komponenten eines Turboprop-Triebwerks für Verkehrsflugzeuge ins Leben … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen