08.11.2016
FLUG REVUE

Toulouser Auktion für wohltätige ZweckeConcorde-Teile bringen 450.000 Euro

Eine Auktion seltener Flugzeugteile und anderer Sammlerstücke der Concorde und anderer Flugzeugmuster erbrachte jetzt in Toulouse einen Erlös von 450.000 Euro.

Auktion Concorde Toulouse Sammlerstücke

Zu den Leckerbissen der Auktion zählen Cockpit-Instrumente der Concorde. Foto und Copyright: Marc Labarbe  

 

Die Auktion "Concorde & Aeronautical Memorabilia" habe durch den Verkauf von rund 1000 Stücken den genannten Erlös erzielt und sei ein internationaler Erfolg geworden, meldete das Auktionshaus Marc Labarbe. An der vierstündigen Auktion nahmen über 700 Käufer und telefonische Bieter aus unter anderem den USA, Russland, Deutschland, Finnland, Großbritannien, Spanien und Tahiti teil.

Top-Auktionsstück wurde ein hölzernes Flügel-Windkanalmodell der Condorde, das mit 21.000 Euro mehr als das Zehnfache des Schätzpreises erbrachte. Auch Concorde-Machmeter, Überschall-Geschwindigkeitsanzeigen aus dem Cockpit, lagen mit Preisen zwischen 14.500 Euro und 20.500 Euro in der Spitzengruppe. Dagegen wurden normale Geschwindigkeitsanzeigen ab 6800 Euro und künstliche Horizonte ab 5600 Euro abgegeben.

Günstiger war eine Concorde-Klobrille mit 1000 Euro, ein Steuerhorn erhielt bei 5700 Euro den Zuschlag. Speisekarten kosteten 400 bis 1000 Euro, Porzellangeschirr im Satz jeweils 2500 Euro und ein großes Holzmodell 10.000 Euro. Ein paar Concorde-Passagiersessel wechselte für 4700 Euro den Besitzer. Originalverpackte Ventile und mechanische Kleinteile wurden ab 100 Euro verkauft.

Als Verkaufsergebnis anderer Flugzeugmuster meldete das Auktionshaus 3000 Euro für ein Paar A300-Sitze, 800 Euro für eine zum Tisch umgebaute A300-Radnabe und 770 Euro für einen Bolzen vom ersten A380-Triebwerk.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Vierstrahlige Rückkehr nach Triebwerksschaden Air France A380 kehrt aus Goose Bay zurück

07.12.2017 - Ein Airbus A380 von Air France ist nach 68 Tagen Standzeit aus Goose Bay in Kanada nach Paris zurückgekehrt. Dort war der Großraumjet nach einem schweren Triebwerksschaden gestrandet. … weiter

Riesen-Premiere für chinesische Werft Air France: Erste A380 zur Wartung in Xiamen eingetroffen

05.12.2017 - Air France hat am Montag ihren ersten Airbus A380 zur Wartung nach Xiamen entsandt. In der dortigen Werft HAECO steht ein großes Wartungsereignis an. … weiter

Riesen-Reparatur in Kanada An-124 liefert A380-Triebwerk nach Goose Bay

24.11.2017 - Ein Ende September in Goose Bay gestrandeter Airbus A380 von Air France wird mit einem per Antonow angelieferten Austauschtriebwerk wieder flott gemacht, um zur eigentlichen Reparatur nach Europa … weiter

XXL-Airlines Top 10: Die größten Fluggesellschaften der Welt

23.11.2017 - Die ganz Großen unter den Fluggesellschaften transportieren zig Millionen Passagiere jedes Jahr. Vergleichen kann man die Mega-Airlines anhand der Personenkilometer. … weiter

Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

21.11.2017 - Boeing plante die 777 als Ergänzung zur Boeing 747. Schon bald entwickelte sich die 777 zum Verkaufsschlager. Welche Airline die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen