25.11.2016
FLUG REVUE

Bombardier CSeriesCS100 und CS300 erhalten gleiche Typenberechtigung

Für die beiden Kurz- und Mittelstreckenjets des kanadischen Flugzeugherstellers gilt die gleiche Typenberechtigung. Für Betreiber bringt das Vorteile.

Bombardier CSeries CS100 und CS300

Für die beiden Flugzeuge der Bombardier CSeries, die CS100 und die CS300, gilt die gleiche Typenberechtigung. Foto und Copyright: Bombardier  

 

Das kanadische Verkehrsministerium und die europäische Flugsicherheitsagentur EASA erteilen dem beiden Bombardier CSeries-Flugzeugen CS100 und CS300 die gleiche Typenberechtigung (Same Type Rating, STR). Das teilte Bombardier am Mittwoch mit.

Die beiden neu entwickelten Flugzeuge des kanadischen Herstellers ähneln sich nach Angaben von Bombardier zu 99 Prozent. Durch ein STR, wie es auch für die A320-Familie von Airbus gilt, können Piloten relativ einfach auf beide Flugzeugtypen geschult werden, auch die Kosten für Wartung und Ersatzteillagerung sind durch die Verwendung ähnlicher Bauteile geringer.

Mit der CSeries will Bombardier im Markt der Flugzeuge mit 100 bis 160 Sitzplätzen der A320-Familie und der Boeing 737 Konkurrenz machen. Die CS100 bietet Platz für 100 bis 133 Passagiere, die CS300 hat eine Kapazität von bis zu 160 Sitzen. Beide CSeries-Flugzeuge werden von den sparsamen und relativ leisen Getriebefans PW1500G von Pratt & Whitney angetrieben. 

Die CS100 wurde bei Erstbetreiber Swiss am 15. Juli 2016 in Dienst gestellt. Das erste Exemplar der größeren CS300 wird am 1. Dezember 2016 an airBaltic übergeben und startet am 14. Dezember zu ihrem ersten Linienflug



Weitere interessante Inhalte
Farnborough International Airshow 2018 Airbus präsentiert das Konzernprogramm

13.07.2018 - Airbus wird auf der Farnborough International Airshow die A350-1000 und die A330-900neo im Flug zeigen. Einen Querschnitt durch seine Flugzeugmuster und Entwicklungen präsentiert der Hersteller in … weiter

Airbus-Mehrheitsbeteiligung CSeries wird zur "A220"

10.07.2018 - Kurz nach dem Mehrheitseinstieg beim Programm CSeries von Bombardier hat Airbus den kanadischen Zweistrahler in die hauseigene Typenreihe integriert: Neuer Name "A220". … weiter

Mehrheitsübernahme zum 1. Juli Bombardier CSeries gehört bald zu Airbus

08.06.2018 - Der europäische Luftfahrtkonzern hat alle nötigen Genehmigungen für eine Mehrheitsbeteiligung an Bombardiers CSeries-Flugzeugfamilie erhalten. … weiter

25,5 Millionen Liter Kerosin eingespart Lufthansa Group senkt den Flottenverbrauch

07.06.2018 - Die Flugzeuge der Konzern-Airlines haben 2017 im Durchschnitt 3,68 Liter Kerosin pro Passagier und 100 Kilometer verbraucht. … weiter

Nachbestellung für Bombardiers HighTech-Zweistrahler airBaltic: Großauftrag für die CS300

28.05.2018 - airBaltic hat heute bei Bombardier weitere 30 CS300 fest bestellt und außerdem 15 Optionen sowie 15 "Erwerbsrechte" vereinbart. Der feste Bestandteil der Bestellung ist laut Listenpreis alleine 2,9 … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg