24.03.2016
FLUG REVUE

Bombardier CS100-Probebetrieb ab ZürichCSeries schließt Route-Proving ab

Bombardier hat am Mittwoch den CSeries-Probebetrieb bei Erstkunde Swiss in Zürich erfolgreich abgeschlossen. Binnen drei Wochen wurden unter anderem 30 Städtepaare angesteuert.

Bombardier CS100 CSeries Route Proving bei Swiss

Drei Wochen lang war eine CS100 von Bombardier zur Streckenflugerprobung bei Swiss zu Gast. Foto und Copyright: Bombardier  

 

Die erfolgreiche Streckenflugerprobung (Route Proving) bei Swiss International Air Lines sei ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur Betriebsaufnahme der ersten CS100 bei Swiss im Juni, teilte Bombardier mit. "Wir haben jetzt schon reale Erkenntnisse gewonnen, wie die CSeries in unserem Routennetz funktioniert, wenn wir sie im Juni übernehmen", sagte Peter Wojahn, Chief Technical Officer bei Swiss. "Als Erstkunde sind wir mit den Ergebnissen sehr zufrieden und von den ersten Flügen ab Zürich sehr beeindruckt."

Das für die Streckenflugerprobung genutzte Flugzeug war mit voller Passagierkabine ausgestattet und bediente in simulierten Airline-Umläufen Swiss-Strecken von Zürich nach Büssel, Wien, Budapest, Paris, Mailand, Manchester und Warschau. Dabei wurden Leistungswerte gemessen, die, laut Bombardier, die vorausgesagten Werte erreichten oder sogar übertrafen. Auch in den USA hatte die CSeries schon erfolgreich eine Streckenflugerprobung an 35 Flughäfen absolviert.

Die von zwei leisen Pratt & Whitney PW1500G-Getriebefans angetriebene, völlig neu entwickelte Flugzeugfamilie aus Kanada tritt am Markt der 100- bis 150-Sitzer gegen die nur überarbeiteten Konkurrenzfamilien Airbus A320neo, Boeing 737 MAX und Embraer E2 an. Laut Bombardier spart die CSeries zehn Prozent bei den Stückkosten gegenüber den nur überarbeiteten Wettbewerbern. Gleichzeitig setzt der Bordkomfort durch breitere Sitze und größere Fenster neue Maßstäbe im Regionalflugbereich. Dabei schafft die C Series Reichweiten bis zu 6112 Kilometern, 648 Kilometer mehr, als ursprünglich errechnet. 243 Flugzeuge sind bisher fest bestellt.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Transatlantikflüge 2017 Top 10: Die treibstoffeffizientesten Airlines

12.09.2018 - Der International Council on Clean Transportation hat untersucht, welche Fluggesellschaften am sparsamsten über den Atlantik fliegen. … weiter

Lufthansa Group Wachstum bei Lufthansa, Verluste bei Eurowings

31.07.2018 - Der Lufthansa-Konzern hat die Belastungen aus der airberlin-Integration und den steigenden Kerosinpreisen im ersten Halbjahr durch höhere Ticketpreise größtenteils aufgefangen. … weiter

Business und Senator Lounge Swiss eröffnet modernisierte Lounges in Zürich

03.07.2018 - Die Schweizer Fluggesellschaft Swiss hat am 2. Juli 2018 ihr neugestaltetes Lounge Center A am Züricher Flughafen für Kurzstreckenpassagiere eröffnet. Dieses umfasst eine Business und eine Senator … weiter

Mehrheitsübernahme zum 1. Juli Bombardier CSeries gehört bald zu Airbus

08.06.2018 - Der europäische Luftfahrtkonzern hat alle nötigen Genehmigungen für eine Mehrheitsbeteiligung an Bombardiers CSeries-Flugzeugfamilie erhalten. … weiter

25,5 Millionen Liter Kerosin eingespart Lufthansa Group senkt den Flottenverbrauch

07.06.2018 - Die Flugzeuge der Konzern-Airlines haben 2017 im Durchschnitt 3,68 Liter Kerosin pro Passagier und 100 Kilometer verbraucht. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner