19.07.2013
FLUG REVUE

Dreamliner Brand: Notfallsender als UrsacheDreamliner-Brand: Notfallsender als Ursache?

Am 12. Juli 2013 kam es bei einer in London-Heathrow abgestellten Boeing 787-8 von Ethopian zu einem Brand. Die britische Unfalluntersuchungsbehörde AAIB (Air Accidents Investigation Branch) hat die mögliche Ursache ausgemacht.

Der Dreamliner mit dem Kennzeichen ET-AOP (Seriennummer 34744) trug Schäden im oberen Bereich des hinteren Rumpfes davon. Die AAIB-Behörde konzentriert ihre Ermittlungen auf den Notfallpeilsender, da sich die meisten und schwersten Schäden im Bereich dieses so geannnten Emergency Locator Transmitter (ELT) befinden. Laut AAIB gibt es am betroffenen Ort kein anderes System in der Nähe, das bei einem abgestellten Flugzeug ohne aktive Stromversorgung genug Energie für ein solche Feuer aufbringen kann. Der ELT in der 787 beinhaltet eine Lithium-Manganoxid-Batterie, um in einem Notfall unabhängig vom Flugzeug senden zu können. Noch ist unklar, ob das Feuer durch einen Fehler in den Batterien oder durch einen Kurzschluss entstanden ist. Der Sender (Modell RESCU406AFN) stammt von Honeywell. Die US-Firma hat rund 6000 Einheiten dieses Systems produziert, bei denen es gemäß AAIB noch zu keinem derartigen Vorfall gekommen ist. Am 18. Juli hat die Behörde zwei Empfehlungen an die FAA ausgegeben:  Der RESCU406AFN soll in der 787-Flotte vorübergehend deaktiviert werden, bis die genaue Ursache geklärt ist. Außerdem sollen Notfallsender mit Lithium-Batterien in anderen Flugzeugtypen überprüft werden.

www.flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Qatar-Beteiligung Meridiana wird zu Air Italy

20.02.2018 - Qatar-Airways-Chef Akbar Al Baker will die Fluggesellschaft als direkte Konkurrenz zu Alitalia positionieren. … weiter

Stahlkasten mit Überlauf verhindert weitere Schäden Dreamliner-Batterie kocht über

06.12.2017 - Nach einer Batterieüberhitzung ist eine Boeing 787-8 von United Airlines am 13. November ohne weitere Probleme in Paris gelandet. Der von Boeing nachgerüstete, feuerfeste Stahlkasten verhinderte, wie … weiter

Neuer Airliner in der Größe zwischen 737 und 787 Boeing bereitet nächstes Flugzeugprogramm vor

22.11.2017 - Mit der Benennung hochrangiger Ingenieure bereitet Boeing die hauseigene Entwicklungsmannschaft für das nächste Verkehrsflugzeugprogramm vor. Das neue Flugzeug für "die Mitte des Marktes" könnte etwa … weiter

EL AL mit CL6710 in 787 Neuer Recaro-Sitz im Liniendienst

13.09.2017 - EL AL setzt als erste Airline der Welt den neuen Recaro-Sitz CL6710 im Liniendienst ein. … weiter

Branchenriese meldet Meilenstein Boeing-Verkehrsflugzeuge: Eine Milliarde Flugstunden

13.09.2017 - Die weltweite Flotte aller Boeing-Verkehrsflugzeuge hat insgesamt eine Milliarde Flugstunden erreicht. Das meldet der amerikanische Flugzeughersteller nach der ersten September-Woche. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert