10.10.2016
FLUG REVUE

EASA-Anerkennung der MusterzulassungGrünes Licht für Bombardier CS300

Die große CSeries kommt ihrer Indienststellung bei airBaltic einen Schritt näher. Die europäische Flugsicherheitsagentur EASA hat die von Transport Canada erteilte Musterzulassung bestätigt.

Bombardier CSeries CS300

Die kanadische Musterzulassung der Bombardier CS300 wurde von der EASA anerkannt. Foto und Copyright: Bombardier  

 

Noch in diesem Jahr soll die erste CS300 von Bombardier an die lettische Fluggesellschaft airBaltic ausgeliefert werden. Nun hat das neue kanadische Standardrumpfflugzeug für den Betrieb in Europa grünes Licht erhalten. Die EASA hat die durch Transport Canada im Juli erteilte Musterzulassung validiert. Das hat Bombardier am Freitag mitgeteilt.

"Zwei völlig neu entwickelte Flugzeuge innerhalb von neun Monaten zur Zulassung zu bringen ist ein wichtiger Erfolg", sagte Fred Cromer, Vorsitzender von Bombardier. Bereits im Dezember 2015 hatte die kleinere CS100 die Zertifizierung von Transport Canada erhalten, die im Juni von der EASA und der US-Luftfahrtbehörde FAA anerkannt wurde. Seit Juli fliegt die CS100 im Liniendienst bei Swiss.

Die CSeries von Bombardier drängt in den von Airbus A320 und Boeing 737 dominierten Markt der Kurz- und Mittelstreckenjets mit einer Kapazität von 100 bis 160 Sitzen. Die beiden Flugzeuge der CSeries-Familie, die CS100 und die CS300, sind mit treibstoffsparenden und relativ leisen Getriebefan-Triebwerken vom Typ PW1500G des US-Herstellers Pratt & Whitney ausgestattet. Die CS300 hat eine maximale Kapazität von 160 Sitzen und eine Reichweite von 6112 Kilometern.



Weitere interessante Inhalte
Zweite Endmontagelinie in Alabama Airbus übernimmt Mehrheit der C Series

17.10.2017 - Der europäische Luftfahrtkonzern Airbus steigt mehrheitlich bei Kanadas C Series Aircraft Limited Partnership ein, die Bombardiers neuen Zweistrahler C Series herstellt. … weiter

Boeing gegen Bombardier USA verlangen 220 Prozent Zoll für C Series

27.09.2017 - US-Handelsminister Wilbur Ross verkündete am Dienstag das vorläufige Ergebnis der Subventionsuntersuchung gegen die C Series von Bombardier. Es sollen Ausgleichszölle von 219,63 Prozent erhoben … weiter

Neuer Zweistrahler ist steilanflugtauglich CSeries von Swiss im Linieneinsatz nach London City

09.08.2017 - Die Bombardier CSeries CS100 von Swiss hat am Dienstag ihren Liniendienst zum wegen seiner steilen Anflüge über die Hochhäuser des Finanzviertels besonders herausfordernden Flughafen London City … weiter

Neuer Zweistrahler von Bombardier Erste Swiss-CS300 im Liniendienst

01.06.2017 - Vergangenen Freitag hat die Lufthansa-Tochter ihre erste Bombardier CS300 übernommen, am Donnerstag startete das neue Regionalflugzeug von Genf aus zu seinem ersten Linienflug nach London-Heathrow. … weiter

Neuer Zweistrahler von Bombardier CS100 darf in London City landen

27.04.2017 - Die Bombardier CS100 hat die Zulassung für Steilanflüge auf den Londoner Innenstadtflughafen London City Airport erhalten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF