12.01.2015
FLUG REVUE

Weitere Flügelmodifikation in SachsenEFW übernimmt nächsten Airbus A380

Die Elbe Flugzeugwerke (EFW) in Dresden haben am Montag ihren nächsten Airbus A380 übernommen, der an der Elbe die von Airbus entwickelten Nachrüstrippen in den Flügeln erhält.

Airbus A380 Emirates Abflug Dresden Elbe Flugzeugwerke

Das Archivbild zeigt den Start einer frisch umgerüsteten Emirates-A380 in Dresden. Foto und Copyright: EFW  

 

Der jüngste Modifikationsgast ist ein Airbus A380-861 von Air France. Das Flugzeug mit der Registrierung F-HPJH traf am Montagvormittag als Überführungsflug AF374V aus Paris in Dresden ein. Erst am frühen Morgen war der Riese von einem Passagierflug aus Schanghai nach Paris zurückgekehrt. Die direkt zur Airbus Group gehörenden Elbe Flugzeugwerke haben bereits A380 für Emirates und Air France modifiziert. Erst in der letzten Woche war eine frisch nachgerüstete A380 von Air France aus Dresden nach Paris gestartet.

In Dresden erhält auch das jüngste Flugzeug, wie alle A380 der frühen Serie, bei den mehrwöchigen Arbeiten verbesserte Flügelrippen, die Airbus nach vorzeitigen, temperaturbedingten Alterungsprozessen der ursprünglichen Rippenbauart entwickelt hatte. Die Nachrüstrippen verzichten auf eine spezielle Leichtbau-Aluminiumlegierung, die sich als zu spröde erwiesen hatte, und halten nach ihrem Einbau ein gesamtes Flugzeugleben lang. Die Airbus-Betreiber hatten bereits zuvor durch Inspektionen und Verstärkungen sicher gestellt, dass die Flugzeuge weiterbetrieben werden konnten. Fabrikneue A380, seit der ersten A380 für Qatar Airways, erhalten mittlerweile schon ab Werk einen verbesserten Flügel und müssen nicht mehr nachgerüstet werden.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Leeres Flugzeug wurde geschleppt Hi Fly-A380 kollidiert mit Passagierbrücke

10.09.2018 - Der Airbus A380 von Hi Fly ist am Freitagabend am Pariser Flughafen Charles de Gaulle beim Einparken am Gate mit einer Passagierbrücke zusammengestoßen und beschädigt worden. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

06.09.2018 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Bis Ende Juli 2018 produzierte der europäische Flugzeugbauer 11.343 Flugzeuge. Aber welche sind die … weiter

Windkraftnutzung senkt Treibstoffverbrauch Airbus-Frachtfähren erhalten Hilfssegel

05.09.2018 - Das von Airbus-Ingenieuren entwickelte Hilfssegel Sea Wing wird an den Materialfähren des Konzerns installiert, um Treibstoff zu sparen. Der Verbrauch lässt sich um bis zu 20 Prozent senken. … weiter

Flughafen Tel Aviv wäre bereit Hi Fly: A380 nach Israel?

04.09.2018 - Die portugiesische Leasingfirma Hi Fly scheint mit dem Flughafen Ben Gurion in Israel ein mögliches nächstes Charter-Ziel für ihren Airbus A380 ins Auge zu fassen. … weiter

Erster japanischer Betreiber Erste A380 für ANA rollt aus der Endmontage

30.08.2018 - In Toulouse ist am Donnerstag der erste Airbus A380 für ANA aus der Halle gerollt. Er wird nun flugbereit gemacht, damit er für den Innenausbau und seine spektakuläre Meeresschildkröten-Lackierung … weiter


FLUG REVUE 10/2018

FLUG REVUE
10/2018
10.09.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Extra: Top-Antriebe aus Deutschland
- Finnair: Boom auf Asien-Routen
- Hayabusa2-Mission: DLR hofft auf Erfolg des Asteroiden-Hüpfers
- Gulfstream G500: Hightech-Business-Jet erhält Zulassung
- Atombomber: Rafale ersetzt Mirage 2000N