10.03.2014
FLUG REVUE

Jubiläum im LiniendienstEmbraer E-Jets fliegen seit zehn Jahren

Vor zehn Jahren, am 8. März 2004, übernahmen die ersten Kunden einen E-Jet von Embraer. Seitdem hat der brasilianische Flugzeugbauer mehr als 1000 Exemplare der Regionaljetfamilien ausgeliefert.

embraer-170-lot

LOT Polish Airlines führte am 17. März 2004 den ersten Liniendienst mit einer Embraer 170 durch. Foto und Copyright: Embraer  

 

Am 8. März 2004 lieferte Embraer je eine E-170 an LOT Polish Airlines und US Airways aus. Die europäische Fluglinie nahm dann als erster Betreiber den neuen Regionaljet am 17. März 2004 in den Liniendienst. Die Route führte von Warschau nach Wien. Die Brasilianer erweiterten die Familie um drei weitere Mitglieder bis hin zu einer Kapazität von 130 Sitzen. Heute fliegen die E-Jets bei 65 Airlines in 45 Ländern.

Im September 2013 hatte Embraer bereits das 1000. Exemplar, eine E-175 für Republic Airlines, ausgeliefert. Im vergangenen Jahr erreichte die weltweite Flotte die Gesamtzahl von zehn Millionen Flugstunden. Dabei beförderte sie mehr als 540 Millionen Passagiere. Laut Embraer beträgt die Einsatzzuverlässigkeitsrate 99,9 Prozent. Die Zahl der durchgeführten Flugzyklen beträgt sieben Millionen. Im Juni 2013 startete das Unternehmen das Programm der zweiten E-Jet-Generation mit Getriebefans, die 2018 in Dienst gehen sollen. "Die E-Jets haben den Markt für Jets mittlerer Größe revolutioniert, indem sie eine geräumigere Kabine für größeren Passagierkomfort einführten und es den Betreibern ermöglichten, ihre Flotten optimal zu managen. Über diese zehn Jahre hinweg haben wir kontinuierlich daran gearbeitet, die E-Jets zu verbessern, indem wir die Leistung erhöhen und die Betriebskosten senken", sagte Paulo Cesar Silva, President & CEO Embraer Commercial Aviation. Der Auftragsbestand der ersten E-Jet-Generation sah Ende 2013 wie folgt aus:

Embaer 170: 1

Embraer 175: 188

Embraer 190: 73

Embraer 195: 17



Weitere interessante Inhalte
Modernisierter Regionaljet Auslieferungstermin für erste E190-E2 steht fest

19.10.2017 - Der brasilianische Flugzeughersteller Embraer will die erste E190-E2 im Frühjahr 2018 an die norwegische Regionalfluggesellschaft Widerøe übergeben. … weiter

Embraer bereit für Südafrika E190 erhält südafrikanische CAA-Zulassung

12.06.2017 - Vergangene Woche erhielt die Embraer E190 die Zulassung der South Africa’s Civil Aviation Authority. Den Lieferungen des brasilianischen Flugzeugbauers an die Fluggesellschaft Airlink steht nun nichts … weiter

Technologietests mit Embraer E170 Boeing und Embraer schließen ecoDemonstrator-Programm ab

06.06.2017 - Mit einer Embraer E170 haben die beiden Flugzeughersteller seit Mitte 2016 verschiedene neue Technologien untersucht, die die Luftfahrt sauberer machen sollen. … weiter

Pratt & Whitney Getriebefans für E-Jet E2 und MRJ zugelassen

01.06.2017 - Die US-amerikanische Luftfahrtbehörde FAA hat die Getriebefan-Triebwerke PW1900G und PW1200G für die neuen Regionaljets von Embraer und Mitsubishi zertifiziert. … weiter

Weiterer Prototyp in der Testflotte Vierte Embraer E190-E2 absolviert Jungfernflug

20.03.2017 - Am vergangenen Freitag startete die vierte E190-E2 zu ihrem Erstflug in São José dos Campos. Der Regionaljet soll die Erfolgsgeschichte dieser Baureihe bei dem brasilianischen Flugzeugbauer … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA