29.03.2017
FLUG REVUE

Regionaljet der neuen GenerationEmbraer E195-E2 startet zum Erstflug

Noch vor dem Zeitplan hob am Mittwoch die größte Version der neuen E2-Reagionaljets vom Embraer in São José dos Campos zum Jungfernflug ab.

E195-E2 Erstflug März 2017

Die Embraer E195-E2 startete am 29. März 2017 in Sao José des Campos zum Erstflug (Foto: Embraer).  

 

Drei Wochen nach dem Roll-out hob die E195-E2 um 11:22 Uhr Ortszeit ab und flog für zwei Stunden. An Bord waren die Piloten Márcio Brizola Jordão und José Willi Pirk sowie die Flugingenieure Celso Braga de Mendonça und Mario Ito. Sie beurteilten die Flugzeugleistung, die Flugeigenschafen und das Verhalten der Systeme wie Autopilot und Fly-by-wire im Direktbetrieb. Das Fahrwerk wurde eingefahren.

Embraer wird zwei Flugzeuge für die Zertifizierungskampagne der E195-E2 verwenden. Der erste Prototyp wird für die Aerodynamik- und Flugleistungstests eingesetzt. Der zweite Prototyp, der bis Ende dieses Jahres seinen Erstflug machen wird, wird für die Validierung von Instandhaltungsaufgaben und der Innenausstattung genutzt. Die E195-E2 soll in der ersten Hälfte des Jahres 2019 mit Azul Brazilian Airlines in Betrieb gehen.

Die E195-E2 hat im Vergleich zur aktuellen Generation E195 drei zusätzliche Sitzreihen und kann mit 120 Sitzen in zwei Klassen oder bis zu 146 in einer Klasse konfiguriert werden. Das Flugzeug hat auch eine signifikante Erhöhung der Reichweite von 830 km auf bis zu 4540 Kilometer.

Mit um 20 Prozent niedrigeren Kosten pro Flug und Kosten pro Sitz ähnlich wie größere Flugzeuge ist die E195-E2 das ideale Flugzeug für das regionale Wirtschaftswachstum sowie die Ergänzung bestehender Mainline-Flotten, so Embraer. Das Flugzeug spart bis zu 24 Prozent Kraftstoff und 20 Prozent bei den Wartungskosten pro Sitzplatz, verglichen mit der aktuellen E195.

Embraer hat für die E2-Familie 275 feste Aufträge von denen 90 für die E195-E2 sind. Dazu kommen 415 Optionen, Kaufrechte und Absichtserklärungen.



Weitere interessante Inhalte
Norwegische Regionalfluggesellschaft Widerøe fliegt mit E190-E2 ab Deutschland

14.08.2018 - Mit ihren neuen E2-Jets von Embraer verbindet die Airline ab sofort Hamburg und München mit der norwegischen Hafenstadt Bergen. … weiter

Verlust für Embraer KC-390: Indienststellung erst 2019

31.07.2018 - Wegen eines Landeunfalls im Mai verschiebt sich die Indienststellung des KC-390-Transporters bei den brasilianischen Luftstreikträften von Ende 2018 auf nächstes Jahr. … weiter

UPDATE: Fast 1500 Aufträge und Absichtserklärungen Farnborough 2018: Die Bestellungen

19.07.2018 - Auf der Airshow in Farnborough gaben Airbus, Boeing und Co. wieder eine Flut von Aufträgen bekannt. Am Ende stehen knapp 1500 Flugzeuge - meist als Absichtserklärungen - in den Büchern. Dies sind … weiter

Prognose von Embraer Bedarf an Regionalflugzeugen wächst

18.07.2018 - Der brasilianische Flugzeughersteller Embraer sieht für die nächsten 20 Jahre einen weltweiten Bedarf an 10.550 Verkehrsflugzeugen mit einer Kapazität von bis zu 150 Sitzplätzen. … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2018

11.07.2018 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2018. … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf