15.10.2015
FLUG REVUE

Marktprognose für EuropaEmbraer erwartet 1540 neue Regionaljets

In den kommenden 20 Jahren schätz Embraer einen Bedarf von 1540 neuen Regionalflugzeugen in Europa und der GUS im Bereich von 70 bis 130 Sitzen.

Embraer E-Jets Viererformation

Die erste Generation der E-Jets besteht aus E-170, E-175, E-190 und E-195 (von unten). Foto und Copyright: Embraer  

 

Bis 2034 gehen die Brasilianer von einer Verdopplung der Flotte von 740 auf 1560 Flugzeugen aus. Den Gesamtwert der neuen Regionalmaschinen beziffert Embraer auf 72 Milliarden Dollar. Allerdings sieht der Flugzeugbauer bei den Airlines in Europa weiterhin die Notwendigkeit für strukturelle Änderungen, Konsolidierung und Kapazitätsanpassungen. Im vergangenen Jahr gab es zwar bei den Passagierkilometern mit 5,8 Prozent eine solide Wachstumsrate und eine durchschnittliche Auslastung von mehr als 80 Prozent, aber aufgrund des Preisdrucks sind die Erträge in den letzten fünf Jahren im Schnitt um zwei Prozent pro Jahr gefallen. Auch die Low-Cost-Airlines sind laut Embraer teilweise am Ende ihres Wachstums angekommen und müssen sich auch auf kleinere Märkte konzentrieren, die oft jedoch nicht das nötige Aufkommen erreichen. So hätten die Airlines in Europa im vergangenen Jahr 460 Strecken aufgegeben. Drei Jahre zuvor waren es nur 370. Daher sieht Embraer gute Chancen für den Einsatz kleinerer Flugzeuge wie etwa der eigenen E-Jet-Familie.

flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Austrian Airlines Abschied von der Fokker-Flotte

30.11.2017 - Nur noch eine Fokker 100 ist im Dienst bei Austrian Airlines. Ende Dezember ist dann auch für sie Schluss. Neue Embraer 195 ersetzen die in die Jahre gekommenen Regionalflugzeuge. … weiter

Modernisierter Regionaljet Auslieferungstermin für erste E190-E2 steht fest

19.10.2017 - Der brasilianische Flugzeughersteller Embraer will die erste E190-E2 im Frühjahr 2018 an die norwegische Regionalfluggesellschaft Widerøe übergeben. … weiter

Embraer bereit für Südafrika E190 erhält südafrikanische CAA-Zulassung

12.06.2017 - Vergangene Woche erhielt die Embraer E190 die Zulassung der South Africa’s Civil Aviation Authority. Den Lieferungen des brasilianischen Flugzeugbauers an die Fluggesellschaft Airlink steht nun nichts … weiter

Pratt & Whitney Getriebefans für E-Jet E2 und MRJ zugelassen

01.06.2017 - Die US-amerikanische Luftfahrtbehörde FAA hat die Getriebefan-Triebwerke PW1900G und PW1200G für die neuen Regionaljets von Embraer und Mitsubishi zertifiziert. … weiter

Weiterer Prototyp in der Testflotte Vierte Embraer E190-E2 absolviert Jungfernflug

20.03.2017 - Am vergangenen Freitag startete die vierte E190-E2 zu ihrem Erstflug in São José dos Campos. Der Regionaljet soll die Erfolgsgeschichte dieser Baureihe bei dem brasilianischen Flugzeugbauer … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen