30.05.2014
FLUG REVUE

Bodentestlauf in MirabelTriebwerkspanne bei der CSeries-Erprobung sorgt für Flugstop

Bei einem Bodentestlauf in Mirabel gab es gestern einen „Zwischenfall“ mit dem PW1500G-Triebwerk. Die Prototypen des neuen Verkehrsflugzeugs müssen deshalb vorerst am Boden bleiben.

bombardier-cs100-ftv4-boden

Der vierte Prototyp der Bombardier CSeries CS100 kurz vor seinem Erstflug am 18. Mai 2014 in Mirabel. Foto und Copyright:  

 

Genaue Angaben zu dem Vorfall machte Bombardier in einer am Freitag herausgegebenen Mitteilung nicht. Es gibt aber Spekulationen, dass sowohl das Triebwerk als auch der Prototyp FTV1 beschädigt worden sind.

Man werden die Ursache des Schadens nun zusammen mit Pratt & Whitney untersuchen, so der kanadische Hersteller. Wie lange die CSeries gegroundet bleibt ist vorerst unklar. Weitere Verzögerungen in dem schon stark verspäteten Programm sind nicht ausgeschlossen.

Erst am 18. Mai 2014 war der Prototyp FTV4 von Mirabel bei Montreal aus zum Erstflug gestartet. Am Steuer war Captain Maurice "Moe" Girard. Zur Besatzung zählten auch First Officer Christophe Marchand sowie die Flugtestingenieure Dylan Hinton und James Maxwell.

Der Flug dauerte zwei Stunden und 56 Minuten. Dabei erreichte die Bombardier CS100 eine Flughöhe von 12500 Metern und eine Geschwindigkeit von 550 km/h. Der vierte Prototyp dient der Leistungsmessung und soll die Werte für Geschwindigkeit, Reichweite und Luftwiderstand validieren.

Damit fehlt nur noch ein fliegender Prototyp der CS100. Auch die CS300 soll bald die Erprobung aufnehmen. Gleichzeitig hat FTV 2 Kältetests im McKinley-Klimalabor in Florida abgeschlossen. Nun stehen Versuche bei hohen Temperaturen an.



Weitere interessante Inhalte
Zweite Endmontagelinie in Alabama Airbus übernimmt Mehrheit der C Series

17.10.2017 - Der europäische Luftfahrtkonzern Airbus steigt mehrheitlich bei Kanadas C Series Aircraft Limited Partnership ein, die Bombardiers neuen Zweistrahler C Series herstellt. … weiter

Boeing gegen Bombardier USA verlangen 220 Prozent Zoll für C Series

27.09.2017 - US-Handelsminister Wilbur Ross verkündete am Dienstag das vorläufige Ergebnis der Subventionsuntersuchung gegen die C Series von Bombardier. Es sollen Ausgleichszölle von 219,63 Prozent erhoben … weiter

Nach Flammabriss im Triebwerk Mitsubishi nimmt MRJ-Flugtests wieder auf

08.09.2017 - Nach einem Triebwerksproblem am 21. August musste die MRJ-Testflotte vorübergehend am Boden bleiben. Nun ist der Prototyp FTA-4 wieder in der Luft. … weiter

Neuer Zweistrahler ist steilanflugtauglich CSeries von Swiss im Linieneinsatz nach London City

09.08.2017 - Die Bombardier CSeries CS100 von Swiss hat am Dienstag ihren Liniendienst zum wegen seiner steilen Anflüge über die Hochhäuser des Finanzviertels besonders herausfordernden Flughafen London City … weiter

EASA und FAA ETOPS-Zertifizierung für A320neo-Antriebe

21.06.2017 - Die beiden Triebwerksoptionen für den Airbus A320neo, das PW1100G-JM von Pratt & Whitney und das Leap-1A von CFM International, haben die ETOPS-180-Zulassung erhalten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF