04.04.2018
FLUG REVUE

Auslieferung des neuen Embraer-JetsErste E190E-2 geht an Widerøe

Embraer und Widerøe, Skandinaviens größte Regionalfluggesellschaft, feierten am Mittwoch die Auslieferung der ersten E190-E2 des Herstellers im Werk in São José dos Campos.

E190-E2 erste Übergabe Wideroe 2018

Die erste Embraer E190-E2 wurde am 4. April an den Erstkunden Wideroe übergeben (Foto: Embraer).  

 

Widerøe wird das neue Flugzeug noch in diesem Monat auf Inlandsstrecken einsetzen, nachdem nächste Woche die Überführung durchgeführt ist. Später sind auch Flüge zu europäischen Zielen geplant. Die norwegische Airline führt mit der E190-E2 zum ersten Mal in der 84-jährigen Firmengeschichte Jets ein. "Ich bin überzeugt, dass unsere Passagiere die Kabine lieben werden, unsere Mitarbeiter die neue Technologie annehmen werde...“ sagte Stein Nilsen, Chief Executive Officer von Widerøe.

Die E190-E2 von Widerøe sind mit 114 Sitzplätzen in einer Einklassenkabine ausgestattet. Widerøe hat bis zu 15 E-Jets E2s in Auftrag gegeben - drei feste E190-E2 Bestellungen und Kaufrechte für weitere 12 E2s - im Gesamtwert von ca. 873 Millionen Dollar. Die E190-E2-Flotte von Widerøe wird vom Flight Hour Pool Program unterstützt, das mehr als 300 Schlüsselkomponenten umfasst.

Die E190-E2 ist die erste von drei Versionen der neuen Generationen von E-Jets mit 80 bis 146- Sitzplätzen, die bis 2021 eingeführt werden. Die E190-E2 erhielt am 28. Februar die Musterzulassung. Es ist das erste Mal, dass ein Flugzeugprogramm mit dem Komplexitätsgrad der E2 von drei großen internationalen Behörden gleichzeitig Musterzulassungen erhalten hat: der brasilianischen Zivilluftfahrtbehörde (Agência Nacional de Aviação Civil - ANAC), der FAA (U.S. Federal Aviation Administration) und der EASA (European Aviation Safety Agency).

Die E190-E2 verfügt über neue Pratt & Whitney Getriebefans mit ultrahohem Nebenstromverhältnis und komplett neue Tragflächen und Fahrwerk. Im Vergleich zur ersten Generation der E190 sind 75 Prozent der Flugzeugsysteme neu. Beim Kraftstoffverbrauch erwies sich der E190-E2 als 1,3% besser als ursprünglich erwartet, eine Verbesserung um 17,3 Prozent gegenüber der aktuellen Generation E190.



Weitere interessante Inhalte
Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2018

13.09.2018 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2018. … weiter

Norwegische Regionalfluggesellschaft Widerøe fliegt mit E190-E2 ab Deutschland

14.08.2018 - Mit ihren neuen E2-Jets von Embraer verbindet die Airline ab sofort Hamburg und München mit der norwegischen Hafenstadt Bergen. … weiter

Verlust für Embraer KC-390: Indienststellung erst 2019

31.07.2018 - Wegen eines Landeunfalls im Mai verschiebt sich die Indienststellung des KC-390-Transporters bei den brasilianischen Luftstreikträften von Ende 2018 auf nächstes Jahr. … weiter

UPDATE: Fast 1500 Aufträge und Absichtserklärungen Farnborough 2018: Die Bestellungen

19.07.2018 - Auf der Airshow in Farnborough gaben Airbus, Boeing und Co. wieder eine Flut von Aufträgen bekannt. Am Ende stehen knapp 1500 Flugzeuge - meist als Absichtserklärungen - in den Büchern. Dies sind … weiter

Prognose von Embraer Bedarf an Regionalflugzeugen wächst

18.07.2018 - Der brasilianische Flugzeughersteller Embraer sieht für die nächsten 20 Jahre einen weltweiten Bedarf an 10.550 Verkehrsflugzeugen mit einer Kapazität von bis zu 150 Sitzplätzen. … weiter


FLUG REVUE 10/2018

FLUG REVUE
10/2018
10.09.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Extra: Top-Antriebe aus Deutschland
- Finnair: Boom auf Asien-Routen
- Hayabusa2-Mission: DLR hofft auf Erfolg des Asteroiden-Hüpfers
- Gulfstream G500: Hightech-Business-Jet erhält Zulassung
- Atombomber: Rafale ersetzt Mirage 2000N