31.08.2015
FLUG REVUE

Erster Betreiber in EuropaErster Airbus A350 für Finnair rollt aus der Halle

In Toulouse ist am 27. August die erste A350 für Finnair aus der Lackierhalle geschleppt worden. Die Finnen sind der erste europäische Betreiber des neuen Airbus-Großraum-Zweistrahlers.

Airbus A350-900 Finnair erste

Die erste A350-900 für Finnair, Werknummer MSN18, wird in Toulouse aus der Halle auf das Airbus-Werksvorfeld geschleppt. Foto und Copyright: Airbus  

 

Ein Schlepper brachte die erste A350 für Finnair, Werknummer MSN18, am Donnerstag zum toulouser Airbus-Werksvorfeld für Abnahmeflüge. Finnair will ihre erste A350 nach bisheriger Planung im Monat Oktober übernehmen und das neue Muster künftig nach Shanghai, Peking, Hongkong, Singapur und Bangkok einsetzen. Die Fluggesellschaft hat bereits 19 Airbus A350-900 bestellt, die ihr bis zum Jahr 2023 geliefert werden. Die neuen Zweistrahler sind mit 297 Sitzen bestuhlt, also mit 40 Plätzen mehr, als Finnair in ihrer vierstrahligen A340-300 installiert hatte.

Airbus wird alle Airbus A350 ab der Werknummer MSN21 mit neu zugelassenen, leichteren Lithium-Ionen-Batterien des französischen Herstellers SAFT Group ausstatten. Diese Lithium-Stromspeicher erfüllen erstmals den strengsten Zulassungsstandard DAL A der Software-Norm DO-178B. Nach den inzwischen überwundenen Batterieproblemen der Boeing 787 hatte Airbus die A350 statt mit den ursprünglich vorgesehenen, ähnlichen Batterien, vorübergehend mit konventionellen, aber etwas schwereren, Batterien ausgestattet.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Airbus Air Mauritius übernimmt ihre erste A350-900

22.10.2017 - Der erste A350-Betreiber mit Sitz im Indischen Ozean hat am Freitag seine erste Airbus A350-900 übernommen. Die Flotte soll sechs Flugzeuge umfassen. … weiter

Airlines des Lufthansa-Konzerns Neue Ziele im Winterflugplan

10.10.2017 - Lufthansa stationiert erstmals seit 2001 wieder ein Langstreckenflugzeug in Berlin und auch Eurowings baut ihr Interkontinentalangebot weiter aus. … weiter

Neuer Langstreckenjet Airbus A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

09.10.2017 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits knapp 850 Flugzeuge wurden an 45 Kunden verkauft. … weiter

Billigtochter von Air France Joon fliegt ab Dezember

26.09.2017 - Neue Konkurrenz aus Frankreich: Air France geht Ende des Jahres mit ihrer Billigmarke Joon an den Markt, zunächst mit Europaflügen, später auch mit Langstreckenverbindungen. … weiter

Airbus A350 XWB 3D-gedrucktes Titan-Bauteil für Serienflugzeuge

14.09.2017 - Airbus hat erstmals eine additiv gefertigte Halterung aus Titan in eine Serien-A350 eingebaut. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF