23.04.2018
FLUG REVUE

Zweistrahler als UltralangstreckenversionErstflug des Airbus A350-900ULR

Am Montag ist in Toulouse der erste Airbus A350-900 der neuen Ultralangstreckenversion ULR zum Erstflug gestartet. Das Flugzeug mit der Werknummer MSN216 wird in der zweiten Jahreshälfte an Singapore Airlines geliefert.

Airbus A350-900 Ultra Long Range Erstflug SIA

Der erste Airbus A350 der neuen Ultralangstreckenversion ULR ist am Montag zum Erstflug gestartet. Foto und Copyright: Airbus  

 

Dank neuer Zusatztanks im Flügelmittelkasten und in der Flügelwurzel kann die ULR 24000 Liter mehr Kraftstoff tanken, als eine normale A350-900. Mit Hilfe der größeren Kraftstoffmenge und einer auf 280 Tonnen erhöhten Startmasse steigt die Reichweite des von zwei Rolls-Royce Trent XWB angtriebenen Twins auf 17964 Kilometer, ohne dass Raum im Frachtdeck durch etwaige Zusatztanks verloren geht.

Außerdem hat Airbus den neuen Zweistrahler mit einem ganzen Maßnahmepaket optimiert, darunter neu geformte, verlängerte Winglets, optimierte Klappenstellungen, ein aerodynamisch an der Oberseite bereinigter Flügel und verbesserte Triebwerksleistungen. Die meisten dieser Verbesserungen sollen ab sofort auch der regulären A350-Serie zugute kommen, also auch der Nicht-ULR-Version.

In der ULR-Ausführung kann die A350-900 bis zu 20 Stunden in der Luft bleiben und damit auch enorme Distanzen, wie Singapore-Newark nonstop bewältigen. Die Passagiere sitzen dabei in einer künstlich befeuchtbaren, innen relativ leisen Kabine, die bisher nur für VIP-Jets und die A350 angeboten wird, auf 18 Zoll breiten Sitzen. Alle zwei bis drei Minuten wird die Kabinenluft zugfrei einmal komplett ausgetauscht. Singapore Airlines hat sieben ihrer 67 bestellten A350-900 in der Ultra Long Range-Version bestellt.



Weitere interessante Inhalte
Kürzere Schwester der A330-900 Airbus A330-800 startet zum Erstflug

06.11.2018 - In Toulouse ist am Dienstag der erste Airbus A330neo der neuen Version A330-800 zum Erstflug gestartet. Wie die A330-900 nutzt der Zweistrahler nun die neuesten Trent 7000-Triebwerke von Rolls-Royce. … weiter

Koalition legt Erweiterung auf Eis Bayern verschieben Münchener Startbahnbau

05.11.2018 - Der Flughafen München erhält unter der kommenden Regierung keine dritte Startbahn. Eine entsprechend Absprache trafen die neuen Koalitionsparter CSU und Freie Wähler. … weiter

CFK-Flügelproduktion mit "aggressiver Rate" Northrop Grumman und Airbus forschen gemeinsam

18.10.2018 - Im Rahmen eines neues Kooperationsprogramms wollen Northrop Grumman und Airbus gemeinsam Flügel- und Strukturteile aus Kohlefaser-Verbundwerkstoff entwickeln und bauen. … weiter

Erster Einsatz des Airbus A350-900 ULR Längster Linienflug der Welt landet in Newark

12.10.2018 - Ein Airbus A350-900 ULR von Singapore Airlines ist am Freitagmittag nach 17,5 Stunden Flugzeit in Newark gelandet. Der neue Zweistrahler kam nonstop aus Singapur. Er eröffnete damit den nun längsten … weiter

Airbus-Ultralangstreckenjet Erste A350 ULR an Singapore Airlines geliefert

22.09.2018 - Airbus hat am Samstag die erste A350-900 Ultra Long Range (ULR) an den Erstkunden Singapore Airlines (SIA) übergeben. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen