18.11.2013
aero.de

Dubai Airshow 2013Etihad stockt auf – Boeing 787 hat über 1.000 Aufträge

Neun Jahre nach dem offiziellen Programmstart hat Boeing die Marke von 1.000 Aufträgen für die 787 überschritten. Etihad Airways bestellte am 17.11. auf der Dubai Airshow 30 787-10 und brachte den Dreamliner in den vierstelligen Bereich.

Etihad Airways hatte bereits 41 787-9 in Auftrag gegeben und plant jetzt mit 71 Dreamlinern. Die Airline aus Abu Dhabi wird auch die neuen Boeing-Zweistrahler 777-8X und 777-9X in ihrem Netzwerk einsetzen.

Boeing liegen für die 787 nach eigenen Angaben mittlerweile 1.012 Festaufträge von 60 Kunden vor. Anfang November lieferte Boeing die 100. 787 aus, das Flugzeug ging an Japan Airlines. Inzwischen seien zwei weitere Flugzeuge an ihre Kunden übergeben worden, teilte Boeing mit.

Der 787 gelang der Sprung über die Marke von 1.000 Aufträge acht Jahre eher als ihrer großen Schwester 777.

aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
EL AL mit CL6710 in 787 Neuer Recaro-Sitz im Liniendienst

13.09.2017 - EL AL setzt als erste Airline der Welt den neuen Recaro-Sitz CL6710 im Liniendienst ein. … weiter

Branchenriese meldet Meilenstein Boeing-Verkehrsflugzeuge: Eine Milliarde Flugstunden

13.09.2017 - Die weltweite Flotte aller Boeing-Verkehrsflugzeuge hat insgesamt eine Milliarde Flugstunden erreicht. Das meldet der amerikanische Flugzeughersteller nach der ersten September-Woche. … weiter

Selbstgebaute Bombe im Aufgabegepäck Australische Behörden entdecken versuchten Terroranschlag

04.08.2017 - Die australischen Behörden haben zwei Männer festgenommen, die Mitte Juli einen Bombenanschlag auf ein Passagierflugzeug geplant haben sollen. Die selbstgebaute Bombe war in einem Koffer versteckt, … weiter

Flugtestprogramm Boeing 787 malt 787-Silhouette an den Himmel

03.08.2017 - Die Flugtestabteilung von Boeing nutzte einen ultralangen Flug, um mit einer 787 die Umrisse des Dreamliners an den Himmel über die USA zu zeichnen. … weiter

Jahresbilanz 2016 Etihad meldet Milliardenverlust

27.07.2017 - Etihad Airways aus Abu Dhabi meldet für ihr Geschäftsjahr 2016 einen Milliardenverlust. Die Airline ist unter anderem Großinvestor bei airberlin. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF