05.12.2012
FLUG REVUE

FAA Air Worthiness Directivce Boeing 787 DreamlinerFAA groundet möglicherweise alle Dreamliner

Medienberichten zufolge wird die US-Zivilluftfahrtbehörde FAA mit dem heutigen Tage alle Dreamliner weltweit am Boden halten. Der Grund: Lecks an Kraftstoffleitungen, die zu Feuer an Bord führen können.

Angeblich hat Boeing selbst die Inspektionen vorgeschlagen, nachdem zwei Fluggesellschaften von entsprechenden Problemen berichtet hatten. Nunmehr wird noch für den heutigen Tag eine entsprechende Anordnung der FAA erwartet, deren Durchführung für alle Betreiber bindend ist. Fazit: Sämtliche bislang ausgelieferte und in Dienst stehende Maschinen müssten am Boden bleiben, bis das Problem geklärt ist.

Fehlerhaft montierte Leitungen könnten dazu führen, dass die Triebwerke nicht genügend Sprit zugeführt bekämen; im schlimmsten Falle könne Feuer entstehen. Eine Stellungnahme des Herstellers steht allerdings bislang aus.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
EL AL mit CL6710 in 787 Neuer Recaro-Sitz im Liniendienst

13.09.2017 - EL AL setzt als erste Airline der Welt den neuen Recaro-Sitz CL6710 im Liniendienst ein. … weiter

Branchenriese meldet Meilenstein Boeing-Verkehrsflugzeuge: Eine Milliarde Flugstunden

13.09.2017 - Die weltweite Flotte aller Boeing-Verkehrsflugzeuge hat insgesamt eine Milliarde Flugstunden erreicht. Das meldet der amerikanische Flugzeughersteller nach der ersten September-Woche. … weiter

Flugtestprogramm Boeing 787 malt 787-Silhouette an den Himmel

03.08.2017 - Die Flugtestabteilung von Boeing nutzte einen ultralangen Flug, um mit einer 787 die Umrisse des Dreamliners an den Himmel über die USA zu zeichnen. … weiter

US-Hersteller meldet Kundenübergaben Boeing liefert 183 Flugzeuge im zweiten Quartal aus

11.07.2017 - US-Branchenriese Boeing hat im zweiten Quartal 2017 insgesamt 183 neue Verkehrsflugzeuge ausgeliefert. Rekordhalter wurde die Boeing 737 mit 123 Auslieferungen. … weiter

Lufthansa Technik Shannon erweitert Überholungskapazitäten um Boeing 787

03.07.2017 - Lufthansa Technik Shannon nimmt technische Dienstleistungen für den Dreamliner ins Programm. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF