12.07.2016
FLUG REVUE

Farnborough 2016Embraer auf Verkaufstour

Embraer hat in Farnborough zahlreiche Bestellungen bekannt gegeben, unter anderem auch für die nächste Generation der E-Jets. Die Prognosen der Brasilianer sind positiv.

E190E-2 Rollout 25 Februar 2016

Am 25. Februar 2016 rollte die E190-E2 bei Embraer aus der Halle (Foto: Embraer).  

 

Die dänische Leasinggesellschaft Nordic Aviation Capital (NAC) hat vier weitere Embraer E190 bestellt. Laut Liste kommt der Auftrag auf 199 Millionen US-Dollar. NAC verleast bereits weltweit 69 Maschinen des Typs. Zuletzt war eine E190 an die British-Airways-Tochter BA City Flyer verleast worden.

Auch für die mit neuen Triebwerken ausgestattete Weiterentwicklung der E-Jet-Reihe mit dem Zusatz E2 konnte Embraer den Auftragsbestand auf 272 Festbestellungen und 398 Kaufabsichten vergrößern. Der Jet hat Anfang des Jahres mit der Flugerprobung begonnen und soll 2018 erstmals an einen Kunden übergeben werden.

Dazu trug in Farnborough ein Auftrag der israelischen Arkia über sechs Festbestellungen und vier Kaufabsichten der größeren E195-E2 bei. Diese werden mit 134 Sitzen im Einklassenlayout ausgestattet. Ebenfalls in Farnborough bekannt gegeben wurde ein Auftrag der indonesischen Regionalgesellschaft Kalstar Aviation, die fünf E190-E2 fest bestellt und Kaufabsichten für fünf weitere unterzeichnet hat. Die Auslieferungen sollen im ersten Quartal 2020 beginnen.

Embraer sieht in seiner jüngst veröffentlichten Prognose einen Bedarf von 6400 Flugzeugen im Segment von 70-130 Sitzen in den kommenden 20 Jahren. Diese werden sich etwa zu einem Drittel auf den Bereich von 70-90 Sitzen und zu zwei Dritteln auf den Bereich bis 130 Sitze verteilen. Der Großteil der Flugzeuge wird dabei nach Angaben von Embraer in Nordamerika (31 Prozent) und dem Asien-Pazifik-Raum (26 Prozent) benötigt.



Weitere interessante Inhalte
Austrian Airlines Abschied von der Fokker-Flotte

30.11.2017 - Nur noch eine Fokker 100 ist im Dienst bei Austrian Airlines. Ende Dezember ist dann auch für sie Schluss. Neue Embraer 195 ersetzen die in die Jahre gekommenen Regionalflugzeuge. … weiter

Modernisierter Regionaljet Auslieferungstermin für erste E190-E2 steht fest

19.10.2017 - Der brasilianische Flugzeughersteller Embraer will die erste E190-E2 im Frühjahr 2018 an die norwegische Regionalfluggesellschaft Widerøe übergeben. … weiter

Embraer bereit für Südafrika E190 erhält südafrikanische CAA-Zulassung

12.06.2017 - Vergangene Woche erhielt die Embraer E190 die Zulassung der South Africa’s Civil Aviation Authority. Den Lieferungen des brasilianischen Flugzeugbauers an die Fluggesellschaft Airlink steht nun nichts … weiter

Pratt & Whitney Getriebefans für E-Jet E2 und MRJ zugelassen

01.06.2017 - Die US-amerikanische Luftfahrtbehörde FAA hat die Getriebefan-Triebwerke PW1900G und PW1200G für die neuen Regionaljets von Embraer und Mitsubishi zertifiziert. … weiter

Weiterer Prototyp in der Testflotte Vierte Embraer E190-E2 absolviert Jungfernflug

20.03.2017 - Am vergangenen Freitag startete die vierte E190-E2 zu ihrem Erstflug in São José dos Campos. Der Regionaljet soll die Erfolgsgeschichte dieser Baureihe bei dem brasilianischen Flugzeugbauer … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen