10.07.2012
FLUG REVUE

Farnborough: Cathay Pacific erteilt A350-Großauftrag

Die Fluggesellschaft Cathay Pacific Airlines aus Hongkong hat in Farnborough einen Schlüsselauftrag für die größte A350-Version A350-1000 erteilt.

A350-1000 Cathay Artist

Cathay Pacific erteilte auf der Farnborough Airshow 2012 einen wichtigen Auftrag für die Airbus A350-1000 (Illustration: Airbus).  

 

Der Vorstandschef von Cathay Pacific, John Slosar, unterzeichnete am Dienstag einen Vertrag zur Abnahme von zehn A350-1000. Dieser Auftrag muss noch vom Cathay-Aufsichtsrat bestätigt werden.

Außerdem werde Cathay bereits bestehende Aufträge für 16 Airbus A350-900 in Aufträge für die größere Version A350-1000 umwandeln und zwei weitere Flugzeuge leasen, kündigte die  Airline an. Cathay hat damit 46 Airbus A350 XWB aller Versionen bestellt. Airbus liegen 548 feste Aufträge von 34 Kunden vor. Der Cathay-Auftrag wird dabei von Airbus noch nicht mitgezählt.

Die A350-1000 für bis zu 350 Passagiere schafft bis zu 8400 NM Reichweite und ist die größte Version der A350-Familie. Airbus hatte diese Version vor einem Jahr wesentlich verändert und Triebwerksleistung und Reichweite erhöht. Seitdem waren allerdings keine neuen Aufträge mehr eingegangen.

Der jüngste Großauftrag ist aber auch ein Schlüsselauftrag für Airbus, weil Cathay zugleich ein Großbetreiber des Konkurrenzmodells Boeing 777 ist. John Slosar sagte gegenüber der FLUG REVUE in Farnborough, man werde auch künftig den gesamten Markt beobachten. Er schließe nicht grundsätzlich aus, dass Cathay auch weiterhin zusätzlich andere Muster beschaffe.

An der A350-1000 lobte Slosar den hohen Passagierkomfort, die Möglichkeit neun Sitze pro Reihe in der Economy-Class zu installieren und die gute Wirtschaftlichkeit. Airbus habe auf die Kundenwünsche gehört. Cathay sei vom Zweistrahler-Konzept auch auf Langstrecken überzeugt. Die ab 2018 auszuliefernden A350-1000 sollen nach Europa und in die USA, darunter nach New York, eingesetzt werden. Zur erwarteten Beschaffung von Vierstrahlern äußerte sich Slosar ausweichend.



Weitere interessante Inhalte
Systemanforderungen definiert Studie für European MALE in der nächsten Phase

16.02.2018 - Das europäische MALE RPAS (Medium Altitude Long Endurance Remotely Piloted Aircraft System) hat seine System Requirements Review erfolgreich bestanden. … weiter

Airbus-Standardrumpffamilie Enders: A321 ist derzeit gross genug

15.02.2018 - Bei der Konzern-Pressekonferenz äußerte sich Airbus-Konzernchef Tom Enders am Donnerstag auch über das mögliche Größenwachstum der Standardrumpffamilie. … weiter

Airbus A330 MRTT Belgien beteiligt sich an europäischer Tankerflotte

15.02.2018 - Belgien hat sich nun offiziell der multinationalen Initiative zum Aufbau einer europäischen Flotte von Airbus-Mehrzweck-Tanker-Transportflugzeugen (MRTT) angeschlossen. … weiter

Airbus senkt Produktionskosten A380-Produktion bis 2025 gesichert

15.02.2018 - Bei der Vorlage der Konzernbilanz hat sich Airbus-Chef Tom Enders am Donnerstag auch über die Zukunft der A380 geäußert. … weiter

Geschäftsjahr 2017 Airbus verdreifacht Gewinn

15.02.2018 - Trotz Problemen bei A320neo und A400M ist der Umsatz des europäischen Flugzeugherstellers Airbus stabil geblieben. Der Nettogewinn stieg auf knapp 2,9 Milliarden Euro. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
08.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert