14.06.2017
FLUG REVUE

Deutsche Branchenmesse wirbt in Le BourgetILA 2018 beginnt Werbekampagne

Wenige Tage vor der Pariser Luftfahrtmesse, der größten Luftfahrtmesse der Welt, hat auch der größte deutsche Branchentreffpunkt ILA die Werbung für seine nächste Veranstaltung 2018 begonnen.

ILA 2016 Luftaufnahme

Die ILA, hier eine Luftaufnahme von 2016, wird auch 2018 wieder in Berlin stattfinden. Foto und Copyright: Messe Berlin  

 

Die ILA-Veranstalter Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e. V. (BDLI) sowie die Messe Berlin GmbH starteten am Mittwoch ihre internationale Akquisitions-, Presse- und Werbekampagne zur ILA Berlin 2018. Die Messe wird sich vom 25. bis 29. April 2018 wieder auf dem Berlin ExpoCenter Airport als Plattform für Innovationen und technische Entwicklungen aus der gesamten Luft- und Raumfahrtindustrie präsentieren. Zukunftsfelder wie Nachhaltigkeit, Digitalisierung, 3D-Druck, bionisches Design und Industrie 4.0 stehen im Mittelpunkt. Die Produkte der Spitzentechnologie werden auch im ILA-Flugprogramm zu erleben sein.

Die 2016 initiierte Neuausrichtung der ILA greife richtungsweisende Themen der global aufgestellten Branche auf, so der BDLI. Ab sofort könnten sich Aussteller für die ILA 2018 registrieren. Bei Anmeldung bis zum 31. Oktober 2017 erhielten diese einen Frühbucherrabatt von zehn Prozent auf die Standfläche.

Zu den Ausstellungsschwerpunkten der ILA 2018 zählen „Aviation“, „Space“, „Defense & Security“ sowie „Suppliers“ mit dem International Suppliers Center ISC. Themenschwerpunkte gibt es in den Ausstellungsbereichen ILA Future Lab, UAV Base, ILA HeliLounge und ILA CareerCenter. Parallel zur Messe läuft ein Konferenzprogramm zu aktuellen Themen und künftigen Herausforderungen der Aerospace-Branche.

Auf der ILA 2016 zeigten über 1000 Aussteller aus 37 Ländern ein breites Spektrum ihrer aktuellen High Tech-Produkte sowie Forschungs- und Entwicklungsprojekte. 150.000 Fach- und Privatbesucher informierten sich auf dem 250.000 Quadratmeter großen Berlin ExpoCenter Airport. Rund 200 Fluggeräte wurden im Flugprogramm und auf dem Freigelände vorgestellt.

Das ILA-Messeteam ist vom 19. bis 25. Juni auf dem über 2000 Quadratmeter großen deutschen Gemeinschaftsstand auf der Paris Air Show in Le Bourget vertreten (Halle 2C, Stand C372).

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2018

07.12.2018 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2018. … weiter

Prototyp WH001 kommt der Fertigstellung näher "Power On" bei der ersten Boeing 777-9

07.12.2018 - Beim ersten fliegenden Prototyp der Boeing 777-9 wurde erstmals die Elektrik eingeschaltet. Der Erstflug ist für 2019 geplant. … weiter

Jetzt direkt bestellen Der FLUG REVUE Kalender 2019: Luftfahrt-Faszination pur

07.12.2018 - Der FLUG REVUE Kalender 2019 bietet wie gewohnt die besten und interessantesten Motive aus allen Bereichen der internationalen Luftfahrt. … weiter

Doppelter Schlechtwetterbetrieb mit Satellitenpräzision DFS ermöglicht parallele GLS-Anflüge in Frankfurt

06.12.2018 - Seit Donnerstag sind in Frankfurt am Main parallele Satelliten-Landeanflüge möglich. Die Deutsche Flugsicherung GmbH (DFS) hat dazu die nötigen Voraussetzungen geschaffen. Für allerhöchste … weiter

"Ereignisse" verändern Geschäftsaussichten PrivatAir eröffnet Insolvenzverfahren

06.12.2018 - Die Schweizer Fluggesellschaft PrivatAir hat bekannt gegeben, dass sie ein Insolvenzverfahren eröffnet habe. Betroffen sei auch die deutsche Tochter des Unternehmens. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen