14.06.2017
FLUG REVUE

Deutsche Branchenmesse wirbt in Le BourgetILA 2018 beginnt Werbekampagne

Wenige Tage vor der Pariser Luftfahrtmesse, der größten Luftfahrtmesse der Welt, hat auch der größte deutsche Branchentreffpunkt ILA die Werbung für seine nächste Veranstaltung 2018 begonnen.

ILA 2016 Luftaufnahme

Die ILA, hier eine Luftaufnahme von 2016, wird auch 2018 wieder in Berlin stattfinden. Foto und Copyright: Messe Berlin  

 

Die ILA-Veranstalter Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e. V. (BDLI) sowie die Messe Berlin GmbH starteten am Mittwoch ihre internationale Akquisitions-, Presse- und Werbekampagne zur ILA Berlin 2018. Die Messe wird sich vom 25. bis 29. April 2018 wieder auf dem Berlin ExpoCenter Airport als Plattform für Innovationen und technische Entwicklungen aus der gesamten Luft- und Raumfahrtindustrie präsentieren. Zukunftsfelder wie Nachhaltigkeit, Digitalisierung, 3D-Druck, bionisches Design und Industrie 4.0 stehen im Mittelpunkt. Die Produkte der Spitzentechnologie werden auch im ILA-Flugprogramm zu erleben sein.

Die 2016 initiierte Neuausrichtung der ILA greife richtungsweisende Themen der global aufgestellten Branche auf, so der BDLI. Ab sofort könnten sich Aussteller für die ILA 2018 registrieren. Bei Anmeldung bis zum 31. Oktober 2017 erhielten diese einen Frühbucherrabatt von zehn Prozent auf die Standfläche.

Zu den Ausstellungsschwerpunkten der ILA 2018 zählen „Aviation“, „Space“, „Defense & Security“ sowie „Suppliers“ mit dem International Suppliers Center ISC. Themenschwerpunkte gibt es in den Ausstellungsbereichen ILA Future Lab, UAV Base, ILA HeliLounge und ILA CareerCenter. Parallel zur Messe läuft ein Konferenzprogramm zu aktuellen Themen und künftigen Herausforderungen der Aerospace-Branche.

Auf der ILA 2016 zeigten über 1000 Aussteller aus 37 Ländern ein breites Spektrum ihrer aktuellen High Tech-Produkte sowie Forschungs- und Entwicklungsprojekte. 150.000 Fach- und Privatbesucher informierten sich auf dem 250.000 Quadratmeter großen Berlin ExpoCenter Airport. Rund 200 Fluggeräte wurden im Flugprogramm und auf dem Freigelände vorgestellt.

Das ILA-Messeteam ist vom 19. bis 25. Juni auf dem über 2000 Quadratmeter großen deutschen Gemeinschaftsstand auf der Paris Air Show in Le Bourget vertreten (Halle 2C, Stand C372).

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Untersuchungsbericht Wartungsfehler führte zu Tiger-Absturz in Mali

12.12.2018 - Die Flugunfallermittler stellten fest, dass „die allein unmittelbare und direkte Ursache des Flugunfalls eine fehlerhafte Einstellung der Flugsteuerung“ durch Techniker von Airbus Helicopter war, so … weiter

Flaggschiff im neuen Farbkleid Erster umlackierter Lufthansa-A380 landet in München

12.12.2018 - Der erste Airbus A380 in den neuen Lufthansa-Farben ist heute am frühen Morgen auf seinem Heimatairport München eingetroffen - mit einem Tag Verspätung. Die Neulackierung nahm dreieinhalb Wochen in … weiter

Riesentwin mit VIP-Ausstattung Boeing 777X als Business Jet

11.12.2018 - Boeing bietet die künftige 777X nun auch als Geschäftsreise-Variante Boeing Business Jet (BBJ) an. Der Großraum-Zweistrahler verfügt nicht nur über viel Kabinenvolumen, sondern auch über eine nahezu … weiter

Überführungsflug über den Pazifik Erste F-35A der RAAF treffen in Australien ein

10.12.2018 - Am Montag sind die ersten beiden permanent im Land stationierten Lockheed Martin F-35A der Royal Australian Air Force auf der Basis Williamtown angekommen. … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2018

07.12.2018 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2018. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner