12.09.2012
FLUG REVUE

ILA Airbus präsentiert Flugzeug der ZukunftILA. Airbus präsentiert Flugzeug der Zukunft

Airbus hat auf der ILA in Berlin heute das Konzept eines Verkehrsflugzeuges der Zukunft vorgstellt. Airliner sollen leichter, leiser, verbrauchsärmer und autonomer werden.

Axel Krein ist als Airbus-Vorstandsmitglied für den Bereich Forschung und Technologie zuständig. Er präsentierte auf der ILA, wie sich der Hersteller die Zukunft vorstellt. Demnach könnten Flugzeuge 2050 ganz anders aussehen als heute, weil ihre Formgebung von den Anforderungen bestimmt wird. Tragflächen mit hoher Streckung und Winglets sorgen für viel Auftrieb und geringen Widerstand, im Idealfall liefert auch der Rumpf selbst noch Auftrieb. Die Triebwerke werden im Rumpf verborgen sein, während die Triebwerksauslässe entstehende Geräusche von de Umwelt abschirmen, da sie über dem Höhenleitwerk enden.

Flugzeuge der Zukunft sind nach Airbus-Vorstellung auch autonomer als heute. Sie sollen in der Lage sein, im Rahmen des Konzepts "Free Flight" den optimalen Flugpfad selbst zu bestimmen, selbstverständlich unter Berücksichtigung alles Einflussfaktoren wie Wetter, Verekehrssituation, etc.

Auf stark frequentierten Strecken könnten sich Flugzeuge zu Schwärmen zusammenfinden und in einer aerodynamisch optimalen Formation automatisch fliegen - so, wie Zugvögel heute in Schwärmen fliegen. Dies könnte die aerodynamische Effizienz der Flugzeuge um bis zu zehn Prozent steigern, so Axel Krein. Die Anflüge und Landungen sollen so optimiert werden, dass die Flugzeuge aus der Reiseflughöhe heraus bis zum Aufsetzen segeln, das heißt, dass de Triebwerke in dieser Flugphase im Leerlauf drehen.

Auch die Passagiere sollen sich auf ein "völlig neues Fluggefühl" freuen, denn Airbus vermutet, dass es beispielsweise neue Materialien geben wird, die transparente Flugzeugstrukturen ermöglichen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Volker K. Thomalla


Weitere interessante Inhalte
Fliegende Testlabore Die Forschungsflugzeuge des DLR

18.05.2018 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt die größte zivile Flotte von Forschungsflugzeugen und -hubschraubern in Europa. Wir stellen die ungewöhnlichen Fluggeräte vor. … weiter

Flaggschiffe im Liniendienst Top 10: Die teuersten Passagierflugzeuge der Welt

18.05.2018 - Wie viel kostet ein Passagierflugzeug und welches ist am teuersten? Wir haben ein Ranking der Flugzeuge mit dem höchsten Listenpreis erstellt, wobei Airbus für 2018 um rund zwei Prozent zugelegt hat. … weiter

Leasingfirma übernimmt gebrauchte SIA-Riesen HiFly bereitet A380-Einsatz vor

17.05.2018 - Die Leasingfirma HiFly aus Portugal bereitet den Betriebsbeginn ihres ersten Airbus A380 vor, den sie von Singapore Airlines gebraucht übernommen hat. … weiter

Neuer Großraum-Zweistrahler für TAP Erste Kunden-A330neo fliegt

15.05.2018 - Das erste Kundenflugzeug der neuen A330-Generation A330neo ist in Toulouse zum Erstflug gestartet. Der Jet mit der Werknummer 1819 ist für TAP aus Portugal bestimmt. … weiter

Notlage über dem Hochgebirge A319 verliert Cockpitscheibe

14.05.2018 - Ein Airbus A319 der chinesischen Sichuan Airlines verlor auf dem Weg ins tibetische Lhasa die Cockpitscheibe des Copiloten. Wegen des überflogenen Hochgebirges konnte die Crew nicht den üblichen … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt