09.08.2016
FLUG REVUE

Japanische Delegation kommt in den IranIran will 20 Mitsubishi MRJ beschaffen

Der Iran will seine Regionalflotte mit 20 japanischen Regionaljets von Mitsubishi modernisieren. Eine entsprechende Delegationsreise wird bereits geplant.

Erstflug zweiter Prototyp MRJ

Der Iran möchte 20 moderne MRJ-Regionaljets beschaffen. Hier dessen zweiter Prototyp. Foto und Copyright: Mitsubishi  

 

Der stellvertretende iranische Minister für Straßenbau und Stadtentwicklung, Asghar Fakhrieh Kashan, kündigte am Montag den Besuch einer japanischen Delegation im Iran für Dezember an, meldete Irans Nachrichtenagentur MEHR. Dabei gehe es um den geplanten Kauf oder das Leasing von 20 Mitsubishi MRJ-Regionalflugzeugen zum Einsatz bei Iran Aseman Airlines. Der Iran benötige mehr Flugzeuge, als die bislang fest bestellten 20 ATR-Turboprops.

Der Iran hatte bereits bei Airbus den Kauf von Flugzeugen im Wert von 27 Mrd. Dollar angekündigt, darunter 45 Airbus A320, 16 Airbus A350 und zwölf Airbus A380. Auch für Boeing wird noch ein Großauftrag erwartet. Nach dem Ende der wegen des Atombombenprogramms verhängten Wirtschaftssanktionen will der Iran seine veraltete Flotte möglichst schnell modernisieren und erweitern.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Nach Panne bei Merkel-Flug Weiterer Airbus für die Flugbereitschaft?

16.12.2018 - Nach der peinlichen A340-Panne beim Merkel-Flug zum G20-Gipfel prüft das Verteidigungsministerium, ein oder zwei weitere Flugzeuge für die Flugbereitschaft zu beschaffen. … weiter

Neues 737 Completion and Delivery Center in China Boeing liefert das erste Flugzeug aus Zhoushan

15.12.2018 - Boeing und der Joint-Venture-Partner COMAC feierten am Samstag die Lieferung des ersten Flugzeugs aus dem neuen 737 Completion and Delivery Center in Zhoushan. … weiter

Volga-Dnepr eröffnet Basis in Houston Antonow 124 erhält neues Zuhause in den USA

14.12.2018 - Volga-Dnepr hat auf dem Flughafen Houston eine operative Basis eröffnet und wird eine ihrer zwölf Antonow 124 dauerhaft dort stationieren. Damit will die russische Fracht-Airline ihren Service für den … weiter

Suborbitaler Raketenflug mit einem kommerziellen Raumfahrzeug Virgin Galactic fliegt erstmals ins "All"

14.12.2018 - Die erste kommerzielle Raumfahrtairline "Virgin Galactic" ist mit ihrem Raketengleiter SpaceShipTwo erstmals auf 82,7 Kilometer Höhe gestiegen und damit über 80 Kilometer Höhe, welche NASA und US Air … weiter

Lufthansa Group Flugschüler-Rekord für European Flight Academy

13.12.2018 - Mit über 450 Flugschülern beginnen 2018 so viele Nachwuchspilotinnen und -piloten wie noch nie die Ausbildung zum Verkehrsflugzeugführer in der Lufthansa Group. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner