12.11.2013
FLUG REVUE

Fehlalarm auf dem Weg nach TokioJapan Airlines: 787 erhält Batteriewarnung

Ein Dreamliner von Japan Airlines auf dem Weg von Helsinki nach Tokio-Narita erhielt am 8. November eine falsche Warnanzeige über Probleme in der Batterie und kehrte daraufhin um. Eine tatsächliche Störung wurde nicht gefunden.

Boeing_787-8_Japan_Airlines_Auslieferung_Everett.jpg

Japan Airlines hat nach der jüngsten Rückkehr einer 787 nach einem Fehlalarm keine Überhitzung der Batterien an Bord festgestellt. Foto und Copyright: Boeing  

 

Flug JAL414 habe am 8. November nach dem Start in Helsinki eine Cockpitwarnanzeige über Probleme in der Batterie der Hilfsgasturbine (APU) erhalten, meldete Japan Airlines. Die Besatzung der Boeing 787-8 habe sich daraufhin zur Rückkehr nach Helsinki entschlossen. Die Batterieleistung sei jedoch normal geblieben und es habe während des Fluges keine praktischen Beeinträchtigungen gegeben.

Nach der Landung habe eine Inspektion der Batterie ergeben, dass keinerlei Überhitzung, Rauch oder sonstige Unregelmäßigkeit vorgelegen hätten. Die Batterie und ihr Ladegerät seien zu weiteren Überprüfungen ausgebaut worden und durch Austauschteile ersetzt worden. Daraufhin sei die Warnlampe erloschen. Eine Überpüfung habe die volle Einsatzfähigkeit bestätigt. Das Flugzeug konnte wieder in Dienst gestellt werden. Die Untersuchung der ausgebauten Batterie dauere an, noch seien keine Auffälligkeiten entdeckt worden, meldete Japan Airlines am Montag.

Boeing hatte nach einer Reihe von Batterie-Überhitzungen nachträglich deren beiden Hauptbatterien in feuerfesten Titankästen eingeschlossen. Außerdem waren die Batterien technisch verändert worden, um sie vor Überladung und Tiefentladung zu schützen. Seitdem hatte der Hersteller keine Vorkommnisse dieser Art mehr registriert.

Über Programmneuigkeiten vom Boeing-Dreamliner und über die Flugerprobung der Boeing 787-9 können Sie im aktuellen Heft 12/2013 der FLUG REVUE lesen.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

30.01.2018 - Boeing plante die 777 als Ergänzung zur Boeing 747. Schon bald entwickelte sich die 777 zum Verkaufsschlager. Welche Airline die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt … weiter

Jumbo-Jet-Kunden Top 10: Airlines mit der größten Boeing 747-Flotte

11.01.2018 - Viele Jahrzehnte war die Boeing 747 das größte Passagierflugzeug der Welt. Fast jede internationale Airline auf der Welt setzte auf den Jumbo Jet aus Seattle. Wer kaufte die meisten Exemplare der … weiter

Stahlkasten mit Überlauf verhindert weitere Schäden Dreamliner-Batterie kocht über

06.12.2017 - Nach einer Batterieüberhitzung ist eine Boeing 787-8 von United Airlines am 13. November ohne weitere Probleme in Paris gelandet. Der von Boeing nachgerüstete, feuerfeste Stahlkasten verhinderte, wie … weiter

Partnerschaft für den Überschallverkehr Japan Airlines steigt bei Boom ein

05.12.2017 - Mit einer Investition in Höhe von zehn Millionen Dollar beteiligt sich Japan Airlines an dem US-amerikanischen Überschallprojekt Boom. Die Japaner beraten Boom zunächst nur aber könnten einmal bis zu … weiter

Neuer Airliner in der Größe zwischen 737 und 787 Boeing bereitet nächstes Flugzeugprogramm vor

22.11.2017 - Mit der Benennung hochrangiger Ingenieure bereitet Boeing die hauseigene Entwicklungsmannschaft für das nächste Verkehrsflugzeugprogramm vor. Das neue Flugzeug für "die Mitte des Marktes" könnte etwa … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
08.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert