12.11.2013
FLUG REVUE

Fehlalarm auf dem Weg nach TokioJapan Airlines: 787 erhält Batteriewarnung

Ein Dreamliner von Japan Airlines auf dem Weg von Helsinki nach Tokio-Narita erhielt am 8. November eine falsche Warnanzeige über Probleme in der Batterie und kehrte daraufhin um. Eine tatsächliche Störung wurde nicht gefunden.

Boeing_787-8_Japan_Airlines_Auslieferung_Everett.jpg

Japan Airlines hat nach der jüngsten Rückkehr einer 787 nach einem Fehlalarm keine Überhitzung der Batterien an Bord festgestellt. Foto und Copyright: Boeing  

 

Flug JAL414 habe am 8. November nach dem Start in Helsinki eine Cockpitwarnanzeige über Probleme in der Batterie der Hilfsgasturbine (APU) erhalten, meldete Japan Airlines. Die Besatzung der Boeing 787-8 habe sich daraufhin zur Rückkehr nach Helsinki entschlossen. Die Batterieleistung sei jedoch normal geblieben und es habe während des Fluges keine praktischen Beeinträchtigungen gegeben.

Nach der Landung habe eine Inspektion der Batterie ergeben, dass keinerlei Überhitzung, Rauch oder sonstige Unregelmäßigkeit vorgelegen hätten. Die Batterie und ihr Ladegerät seien zu weiteren Überprüfungen ausgebaut worden und durch Austauschteile ersetzt worden. Daraufhin sei die Warnlampe erloschen. Eine Überpüfung habe die volle Einsatzfähigkeit bestätigt. Das Flugzeug konnte wieder in Dienst gestellt werden. Die Untersuchung der ausgebauten Batterie dauere an, noch seien keine Auffälligkeiten entdeckt worden, meldete Japan Airlines am Montag.

Boeing hatte nach einer Reihe von Batterie-Überhitzungen nachträglich deren beiden Hauptbatterien in feuerfesten Titankästen eingeschlossen. Außerdem waren die Batterien technisch verändert worden, um sie vor Überladung und Tiefentladung zu schützen. Seitdem hatte der Hersteller keine Vorkommnisse dieser Art mehr registriert.

Über Programmneuigkeiten vom Boeing-Dreamliner und über die Flugerprobung der Boeing 787-9 können Sie im aktuellen Heft 12/2013 der FLUG REVUE lesen.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Flight of Dreams in Nagoya Japaner bauen Dreamliner-Museum

23.08.2018 - Am 12. Oktober öffnet am japanischen Centrair-Flughafen in Nagoya ein neues Museum, dessen Star die erste Boeing 787 sein wird. Boeing hatte den historischen Prototyp ZA001 gestiftet. … weiter

Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

01.08.2018 - Boeing plante die 777 als Ergänzung zur Boeing 747. Schon bald entwickelte sich die 777 zum Verkaufsschlager. Welche Airline die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat, verrät … weiter

Farnborough International Airshow 2018 Boeing nimmt am Flugprogramm teil

13.07.2018 - Auf der Farnborough International Airshow wird der US-Hersteller die Boeing 737 MAX 7 und die Boeing 787-8 Dreamliner im Flug zeigen. Ausgestellt werden Zivil- und Militärflugzeuge sowie Boeings … weiter

Boeings werden Boeing-Blau Boeing überarbeitet die Werkslackierung

09.07.2018 - Kurz vor der Luftfahrtmesse in Farnborough hat Boeing neue Kleider für seine Jets angekündigt: In der Firmenfarbe "Boeing-Blau" lackiert der US-Hersteller künftig interne Flugzeuge wie Prototypen und … weiter

Möglicher Zweistrahler zwischen 737 und 787 Boeing sucht Triebwerkslieferanten für Projekt NMA

27.06.2018 - Der Flugzeughersteller Boeing beendet am Mittwoch die Bewerbungsfrist für mögliche Triebwerkslieferanten einer neuen Flugzeugfamilie. Damit könnte der Hersteller sein Projetk "New Middle Market … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen