18.05.2016
FLUG REVUE

Koreanische Airline als wichtiger LuftfahrtzuliefererKorean Air übergibt erste 737-MAX-Winglets

Korean Air hat in ihrem Technikzentrum in der Küstenstadt Busan das erste Paar "Advanced Technology Winglets" für die Boeing 737 MAX an Boeing übergeben. Die neu gestalteten Flügelscheiben optimieren die Strömung an der Flügelspitze und senken den Treibstoffverbrauch.

Boeing 737 MAX erste Übergabe der Advanced Technology Winglets in Busan an Boeing

Korean Air hat den ersten Satz Serien-Winglets für die Boeing 737 MAX an Boeing übergeben. Foto und Copyright: Korean Air  

 

Die feierliche Übergabe fand am 11. Mai durch den Vorstand von Korean Air Division Aerospace, Ham Myeong-rae, in Busan statt. Die neuen Winglets verfügen über jeweils zwei Flächen. Sie werden an den Enden der Tragflächen der 737 MAX installiert und erhöhen deren Kraftstoffeffizienz um 1,5 Prozent, indem sie den induzierten Widerstand und damit den Treibstoffverbrauch senken.

Die Produktion der Advanced-Technology-Winglets aus Verbundwerkstoff erfordert neuartige Technologien und Produktionsverfahren. Dazu gehören spezielle Materialverbindungen, das Ultra-Präzisionsfräsen und zerstörungsfreie Prüfverfahren. Korean Air hatte dazu eine Expertengruppe eingesetzt, die bei Tests deren Ausgereiftheit prüfte. Nach mehreren Jahren der Forschung und Entwicklung stellt Korean Air die Winglets nun in Serie her. Im Anschluss an die Lieferung des ersten 737-MAX-Winglets wird Korean Air in den nächsten Jahren mindestens 2400 weitere Rüstsätze produzieren.

Korean Air ist als Zulieferer von Bauteilen für weltweite Flugzeughersteller wie Airbus und Boeing ein wichtiger Partner. So war Korean Air an der Entwicklung der Hauptkomponenten der Boeing 787 inklusive des Flugzeugrumpfes und der Raked Wingtips beteiligt. Korean Air baut aber auch komplexe Faserverbundstrukturen, wie das Frachttor des Airbus A350 oder die Sharklets der A320.



Weitere interessante Inhalte
Indonesiens Marine findet entscheidenden Datenspeicher Lion Air: Stimmenrekorder geborgen

14.01.2019 - Die indonesische Marine hat am Montag den noch fehlenden Stimmenrekorder einer abgestürzten Boeing 737 MAX 8 von Lion Air geborgen. Das Gerät dürfte wichtige Hinweise auf die Unglücksursache geben, … weiter

Neues 737 Completion and Delivery Center in China Boeing liefert das erste Flugzeug aus Zhoushan

15.12.2018 - Boeing und der Joint-Venture-Partner COMAC feierten am Samstag die Lieferung des ersten Flugzeugs aus dem neuen 737 Completion and Delivery Center in Zhoushan. … weiter

Piloten hätten Flug sofort abbrechen sollen Indonesischer Zwischenbericht zum Lion-Air-Absturz

28.11.2018 - Die indonesische Untersuchungsbehörde "Komite Nasional Keselamatan Transportasi" (KNKT) hat am Mittwoch einen ersten Zwischenbericht zum Absturz einer Boeing 737 MAX 8 von Lion Air veröffentlicht. … weiter

Spezialversion für Ryanair Erste 737 MAX 200 rollt aus der Halle

19.11.2018 - Im Boeing-Werk Renton ist die erste Boeing 737 MAX 200 endmontiert worden. Diese, ursprünglich auf Wunsch von Ryanair entwickelte Version der 737 MAX 8, darf dank veränderter Notausgänge 200 Fluggäste … weiter

Hersteller reagiert auf Lionair-Absturz in Indonesien Boeing und FAA geben Sicherheitsanweisungen für 737 MAX heraus

08.11.2018 - Der Flugzeughersteller Boeing hat in einer Sicherheitsanweisung an alle Betreiber der 737 MAX Handlungsanweisungen bei Störungen des Anstellwinkelsensors wiederholt. Damit reagiert der Hersteller auf … weiter


FLUG REVUE 2/2019

FLUG REVUE
2/2019
07.01.2019

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Der Marathon-Flug von Singapore Airlines
- China: Fighter-Show in Zuhai
- Marktübersicht: Die Top-Liga der Business Jets
- Rückkehr zum Mond: NASA plant bemannte Raumstation im Orbit
- Luftwaffe: Der Weg ins Kampfjet-Cockpit