21.08.2017
FLUG REVUE

Vorfeld-Unfall am Frankfurter FlughafenLeere Lufthansa-A380 kollidiert mit Catering-Truck

Kurz nach seiner Ankunft aus Shanghai ist ein leerer Lufthansa-Airbus A380 am Sonntagabend auf dem Frankfurter Flughafen mit einem Transporter für Bordverpflegung zusammengestoßen. Dessen Fahrer wurde leicht verletzt.

Lufthansa Airbus A380-800

Ein Lufthansa Airbus A380 wurde in Frankfurt von einem Cateringfahrzeug gerammt. Archivbild und Copyright: Lufthansa  

 

Bei dem zuerst von der "Bild-Zeitung" und dem "Wiesbadener Kurier" gemeldeten Zwischenfall stieß das LSG-Cateringfahrzeug mit einem Triebwerk der geschleppten A380 zusammen und kippte auf die Seite. Der 56-jährige Hubwagen-Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Der Unfall passierte am Sonntagabend gegen 23 Uhr, als die kurz davor aus Shanghai eingetroffene A380 ohne Passagiere zu einer Routinewartung in den Werftbereich von Lufthansa Technik geschleppt werden sollte.

Es handelt sich um die A380-800, D-AIML, "Hamburg". Laut Polizeipräsidium Frankfurt am Main fuhr der Catering-Hubwagen um 22.55 Uhr auf dem Vorfeld in westlicher Richtung, als er in Höhe der Vorfeldposition V6 einen Flugzeug-Rollweg in nördlicher Richtung überqueren wollte. Weil sich der Schleppverband mit der A380 näherte, musste der Lastwagen dabei halten. Offenbar wartete der Catering-Laster aber zu weit vorne, so dass er in den Rollweg ragte und vom linken Triebwerk der geschleppten A380 getroffen wurde und zur Seite kippte. Der 56-Jährige Fahrer wurde dabei verletzt und musste anschließend in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden.

Lufthansa hat in Frankfurt eigene Austauschtriebwerke für die A380 stationiert, die kurzfristig montiert werden könnten. Die britischen Trent-900-Kraftpakete sind neu pro Stück um die zehn Millionen Euro teuer. Die Polizei bezifferte den geschätzten Schaden am Triebwerk auf mehrere huntertausend Euro und den am Hubfahrzeug auf 30.000 Euro.



Weitere interessante Inhalte
Flughafen Frankfurt Flugsteig G soll 2021 fertig sein

17.08.2018 - Fraport hat die Baugenehmigung für den zweiten Bauabschnitt von Terminal 3 erhalten. Flugsteig G soll vor allem auf Niedrigpreis-Airlines ausgerichtet sein. … weiter

Jubiläum bei Lufthansa Seit 30 Jahren fliegen Frauen für die größte deutsche Airline

16.08.2018 - Im August 1988 hoben die ersten beiden Co-Pilotinnen für Lufthansa ab. Der Frauenanteil unter den Piloten der Lufthansa-Group-Airlines liegt heute bei sechs Prozent. … weiter

Lufthansa Neues Additiv für Flugzeugtreibstoffe soll Wasser binden

15.08.2018 - Lufthansa und BASF haben zum ersten Mal das neue Treibstoffadditiv Kerojet Aquarius im Flug getestet. Der Zusatzstoff soll die Flugsicherheit erhöhen und Wartungskosten reduzieren. … weiter

Erstes Halbjahr 2018 Fraport profitiert von Passagierwachstum

08.08.2018 - Der Betreiber des Frankfurter Flughafens weist im ersten Halbjahr eine Zunahme der Fluggastzahlen um 9,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr aus. … weiter

Einsatz der Bundespolizei Frankfurter Flughafen teilweise geräumt

07.08.2018 - Am Flughafen Frankfurt wurden am Dienstag die Bereich A und Z des Terminal 1 geräumt und das Boarding gestoppt. Die Polizei suchte nach einer Person, die unberechtigterweise den Sicherheitsbereich … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf