21.08.2017
FLUG REVUE

Vorfeld-Unfall am Frankfurter FlughafenLeere Lufthansa-A380 kollidiert mit Catering-Truck

Kurz nach seiner Ankunft aus Shanghai ist ein leerer Lufthansa-Airbus A380 am Sonntagabend auf dem Frankfurter Flughafen mit einem Transporter für Bordverpflegung zusammengestoßen. Dessen Fahrer wurde leicht verletzt.

Lufthansa Airbus A380-800

Ein Lufthansa Airbus A380 wurde in Frankfurt von einem Cateringfahrzeug gerammt. Archivbild und Copyright: Lufthansa  

 

Bei dem zuerst von der "Bild-Zeitung" und dem "Wiesbadener Kurier" gemeldeten Zwischenfall stieß das LSG-Cateringfahrzeug mit einem Triebwerk der geschleppten A380 zusammen und kippte auf die Seite. Der 56-jährige Hubwagen-Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Der Unfall passierte am Sonntagabend gegen 23 Uhr, als die kurz davor aus Shanghai eingetroffene A380 ohne Passagiere zu einer Routinewartung in den Werftbereich von Lufthansa Technik geschleppt werden sollte.

Es handelt sich um die A380-800, D-AIML, "Hamburg". Laut Polizeipräsidium Frankfurt am Main fuhr der Catering-Hubwagen um 22.55 Uhr auf dem Vorfeld in westlicher Richtung, als er in Höhe der Vorfeldposition V6 einen Flugzeug-Rollweg in nördlicher Richtung überqueren wollte. Weil sich der Schleppverband mit der A380 näherte, musste der Lastwagen dabei halten. Offenbar wartete der Catering-Laster aber zu weit vorne, so dass er in den Rollweg ragte und vom linken Triebwerk der geschleppten A380 getroffen wurde und zur Seite kippte. Der 56-Jährige Fahrer wurde dabei verletzt und musste anschließend in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden.

Lufthansa hat in Frankfurt eigene Austauschtriebwerke für die A380 stationiert, die kurzfristig montiert werden könnten. Die britischen Trent-900-Kraftpakete sind neu pro Stück um die zehn Millionen Euro teuer. Die Polizei bezifferte den geschätzten Schaden am Triebwerk auf mehrere huntertausend Euro und den am Hubfahrzeug auf 30.000 Euro.



Weitere interessante Inhalte
Designvielfalt Lack und Folien für Flugzeuge

18.04.2018 - Ein kleines, aber höchst engagiertes Team sorgt bei Lufthansa Technik in Hamburg dafür, dass Flugzeuge nicht nur ordentlich beschriftet, sondern auch fantasievoll lackiert werden. … weiter

Neue Diamond DA-42 für die Fortgeschrittenenausbildung Lufthansa modernisiert Schulungsflotte in Rostock

16.04.2018 - Lufthansa Aviation Training (LAT) investiert in fünf neue Schulungsflugzeuge vom Typ Diamond DA-42 „Twin Star“ sowie zwei Simulatoren des Musters. Sie werden ab April am Flugschulstandort … weiter

Größtes Passagierflugzeug der Welt Emirates schickt wieder die A380 zur ILA

16.04.2018 - Airbus-Großkunde Emirates entsendet auch in diesem Jahr wieder eines seiner Flaggschiffe auf die ILA nach Schönefeld. Der Riese gastiert vom 25. bis 29. April in Selchow und kann auch besichtigt … weiter

Giganten im Luftverkehr Top 10: Die größten Passagierflugzeuge der Welt

16.04.2018 - Welche Airliner können die meisten Fluggäste befördern? Unsere Übersicht gibt Aufschluss über die Verkehrsflugzeuge mit der höchsten Passagierkapazität. … weiter

Wachstum zum internationalen Drehkreuz beschleunigt sich Flughafen München erreicht bestes Ergebnis seiner Geschichte

11.04.2018 - Deutschlands zweitgrößter Flughafen wächst erfolgreich und meldet für das Gesamtjahr 2017 sein bisher erfolgreichstes Geschäftsjahr. … weiter


FLUG REVUE 05/2018

FLUG REVUE
05/2018
09.04.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- GROSSE ILA-VORSCHAU
- Bundeswehr: Die neuen Beschaffungspläne
- GE Aviation GE9X: Flugerprobung des Turbofans
- Ethiopian: Afrikas größte Fluggesellschaft
- Fokker DR I: Der Dreidecker des Roten Barons
- Raumstation: Wartungstrupp im All