08.02.2017
FLUG REVUE

Neues Museum "Bristol Aerospace" öffnet im SommerLetzte Concorde rollt ins Museum

Die letztgeflogene Concorde, Werknummer 216, Kürzel "Alpha Foxtrot" steht künftig in Bristol geschützt unter dem Dach eines neuen Luftfahrtmuseums.

Concorde 216 Alpha Foxtrot Museum Bristol

Die letzte fliegende und noch immer gut erhaltene Concorde, "Alpha Foxtrot" von British Airways, wurde in Bristol unter dem Dach eines neuen Luftfahrtmuseums aufgestellt. Foto und Copyright: Aerospace Bristol  

 

Die in Filton aufgestellte Concorde Nr. 216 sei die letztgebaute und letztgeflogene Concorde, meldete das neue Luftfahrtmuseum Aerospace Bristol, das im Sommer öffnen will. Der vierstrahlige Überschalljet war bisher im Freien neben der Landebahn von Filton aufgestellt. Dort war er am 26. November 2003 als letzte Concorde gelandet. Dank der Pflege von Airbus UK sei das am 20. April 1979 zum Erstflug gestartete Flugzeug noch in sehr gutem Zustand, so das Museum.

Iain Gray, Chairman von Aerospace Bristol, sagte: "Es gibt für uns keine größere Freude, als Concorde 216 in ihrem maßgeschneiderten Hangar willkommen zu heißen. Die Concorde begeistert dieses Land und ganz besonders Bristol, wo sie konstruiert und gebaut wurde und wo sie letztmalig landete. Natürlich muss dieses großartige Flugzeug eine ständige Heimat in Bristol bekommen. Ich möchte allen Spendern danken, die Aerospace Bristol möglich machten. Wir freuen uns auf die ersten Besucher im Sommer." Airbus-Personaldirektor Mark Stewart ergänzte: "Airbus hat seit 2003 Alpha Foxtrot gepflegt. Nach 13 Jahren sind wir froh, sie unter das Dach von Aerospace Bristol zu geben, wo man sie nun besuchen und bewundern kann."

Aerospace Bristol will die Geschichte der Luftfahrt von ihren Anfängen zeigen, die Pioniere, die Weltkriege, die technischen Fortschritte, den Wettlauf zum Mond und die heutige Luftfahrtindustrie. Das Museum will die nächsten Generationen von Ingenieuren inspirieren und die Geschichten genialer Konstrukteure und innovativer Ingenieurkunst erzählen. 

Zum Förderkreis des Museums zählen BAE Systems, Airbus, Rolls-Royce, South Gloucestershire Council und der Heritage Lottery Fund. Außerdem spendeten Bristol City Council, West of England LEP, Libor Fines Fund, GKN, Renishaw und die John James Foundation. Die letzten, noch fehlenden zwei Millionen Pfund sollen bis zum Sommer gesammelt werden.

 

Die Spendenseite des Museums finden Sie unter folgendem Link:

http://www.aerospacebristol.org/donate

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Legendäre Talsperrenangriffe der RAF Oscar-Preisträger Peter Jackson dreht "Dambuster"-Film

29.11.2018 - Peter Jackson bestätigte gegenüber der britischen Presse, dass er einen neuen Kinofilm über den in Großbritannien noch heute legendären Talsperrenangriff drehe. … weiter

Eine Woche für bahnbrechende Innovationen Airbus-Sommerakademie für Studenten

03.07.2018 - Bei der am Dienstag bei Airbus beginnenden "Airnovation Summer Academy" zum Thema globale Herausforderungen haben internationale Studententeams eine Woche lang Zeit, um bahnbrechende Konzepte für die … weiter

Halle in A380-Größe EFW: Neuer Hangar für Dresden

31.05.2018 - Am Flughafen Dresden erweitern die Elbe Flugzeugwerke (EFW) ihre Hallenkapazität. Das neue Bauwerk eignet sich für Großraumjets von A330 bis A380 und wird "stealthy" ausgeführt, damit es das … weiter

Harald Wilhelm kündigt Ausstieg an Airbus-Finanzchef geht 2019 mit Tom Enders

14.05.2018 - Harald Wilhelm, Finanzvorstand der Airbus Group, will 2019 gemeinsam mit Vorstandschef Tom Enders das Unternehmen verlassen. … weiter

Bis zu 3700 Stellen betroffen Airbus stellt Produktionspläne vor

07.03.2018 - Airbus senkt die Produktion der A380 ab dem Jahr 2020 auf sechs Flugzeuge im Jahr und die der A400M auf acht Flugzeuge im Jahr. Entsprechend werden die Endmontageteams verkleinert und versetzt. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner