25.02.2014
FLUG REVUE

Serienfertigung in NagoyaMitsubishi erweitert Produktionsanlagen für MRJ

Mitsubishi Heavy Industries (MHI) hat die Standorte für die Serienfertigung des MRJ-Regionaljets bekannt gegeben. Das Werk in Nagoya wird erweitert.

Mitsubishi Regional Jet MRJ erste Mittelrumpfsektion

Die erste Mittelrumpfsektion des Mitsubishi Regional Jet (MRJ) im Werk in Komaki. Foto und Copyright: Mitsubishi Aircraft Corporation  

 

Die Endmontage findet am Nagoya Airport in der Aichi-Präfektur statt. Der auch als Komaki bekannte Flughafen wird hauptsächlich von den japanischen Luftstreitkräften und von Mitsubishi genutzt. Laut eigenen Angaben "hofft" MHI, ein Gelände am Flughafen zu bekommen, wo man eine neue Fabrik für die MRJ-Endmonatge errichten will.

Der Rumpf und die Flügel sollen in den bestehenden MHI-Werken in Oye und Tobishima entstehen. Das Heck wird in Matsusaka gebaut. Die Fertigung von mittleren bis größeren Teilen erfolgt in Oye, während Matsusaka für kleinere Komponenten verantwortlich ist. Die Tragflächensegmente werden in den Kobe Shipyard & Machinery Works produziert. Die Flugversuche sollen von Nagoya aus stattfinden. Als Ausweichbasis dient der Kitakyushu Airport. Der Beginn der Flugerprobung ist für das zweite Quartal 2015 vorgesehen. Der erste Mitsubishi Regional Jet soll im zweiten Quartal 2017 ausgeliefert werden.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Nach Flammabriss im Triebwerk Mitsubishi nimmt MRJ-Flugtests wieder auf

08.09.2017 - Nach einem Triebwerksproblem am 21. August musste die MRJ-Testflotte vorübergehend am Boden bleiben. Nun ist der Prototyp FTA-4 wieder in der Luft. … weiter

Pratt & Whitney Getriebefans für E-Jet E2 und MRJ zugelassen

01.06.2017 - Die US-amerikanische Luftfahrtbehörde FAA hat die Getriebefan-Triebwerke PW1900G und PW1200G für die neuen Regionaljets von Embraer und Mitsubishi zertifiziert. … weiter

Japanischer Regionaljet MRJ weitere zwei Jahre verzögert

23.01.2017 - Mitsubishi hat zum wiederholten Mal eine Verzögerung im MRJ-Programm angekündigt. Die Lieferung können nun frühestens Mitte 2020 beginnen. … weiter

Neuer japanischer Regionaljet MRJ beginnt Flugtests in den USA

18.10.2016 - Mitsubishi hat auf dem amerikanischen Grant County Airport (Moses Lake) mit dem Prototypen des Mitsubishi Regional Jet (MRJ) das Flugtestprogramm in den USA aufgenommen. Eingespielte Testmannschaften … weiter

Mitsubishi Aircraft Erster MRJ-Prototyp in den Vereinigten Staaten

29.09.2016 - Im dritten Anlauf hat Mitsubishi Aircraft eine erste MRJ von Japan in die USA überführt. Zwei Versuche waren im August an technischen Problemen gescheitert. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF