13.01.2015
FLUG REVUE

Testfortschritte auf dem Weg zum ErstflugMitsubishi startet MRJ-Triebwerksläufe

Mitsubishi hat am 13. Januar erstmals ein Triebwerk des MRJ-Prototyps angelassen. Gleichzeitig machen die statischen Versuche Fortschritte.

mitsubishi-mrj90-strukturversuch-tragflaeche

Biegeversuch der MRJ90-Tragfläche bei Mitsubishi in Komaki. Foto und Copyright: Mitsubishi Aircraft Corporation  

 

Auf dem Vorfeld des Flughafens von Nagoya führte die Versuchsmannschaft einen Probelauf des Getriebefans PW1217G von Pratt & Whitney durch. Der Test des Steuerbord-Triebwerks verifizierte laut der Mitsubishi Aircraft Corporation unter anderem die Funktion des Hydraulik- und Treibstoffsystems des MRJ90-Prototyps. Das japanische Unternehmen bereitet sich damit weiter auf den Erstflug des neuen Regionaljets vor. Bereits am 25. Dezember 2014 war in den Nagoya Aerospace Systems Works in Komaki-Süd von Mitsubishi Heavy Industries ein wichtiger statischer Tests erfolgt: Die maximale Verbiegung der Tragfläche. Dabei seien die erwarteten Resultate erzielt worden.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
A320-Einheitsflotte Germania bereitet Abschied von Boeing 737 vor

16.01.2018 - Die deutsche Airline ersetzt ihre Boeing 737-700 durch Airbus-Zweistrahler. Schon in den kommenden Monaten sollen die ersten 737 ausgemustert werden. … weiter

MTU Aero Engines Neue Technologien für Getriebefans

15.12.2017 - Im Rahmen des europäischen Forschungsprogramms Clean Sky 2 optimiert MTU die Niederdruckturbine und den Hochdruckverdichter der Getriebefan-Familie von Pratt & Whitney weiter. Dafür werden zwei … weiter

Für Airbus A320neo und CSeries Neue Bestellungen für Getriebefan von Pratt & Whitney

16.11.2017 - Vietnam Airlines, VietJet Air, Egypt Air, Air China und Shenzen Airlines setzen auf Triebwerke der PW1000G-Familie. … weiter

United Technologies erhöht die Lieferungen A320neo-Getriebefan: Lage entspannt sich

26.10.2017 - Die Lieferengpässe für Getriebefan-Triebwerke von Pratt & Whitney für die A320neo entspannen sich langsam. Dies sagte der Vorstandschef des PW-Mutterkonzerns United Technologies bei der Vorlage der … weiter

Nach Flammabriss im Triebwerk Mitsubishi nimmt MRJ-Flugtests wieder auf

08.09.2017 - Nach einem Triebwerksproblem am 21. August musste die MRJ-Testflotte vorübergehend am Boden bleiben. Nun ist der Prototyp FTA-4 wieder in der Luft. … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?