06.07.2016
FLUG REVUE

Airbus A321 für AmericanMobile liefert fünften US-Airbus aus

Airbus hat von der neuen A320-Endmontagelinie in Mobile, Alabama den fünften US-Airbus ausgeliefert.

Erster Airbus A321 American Airlines Produktion Mobile Alabama

American Airlines hat ihre vierte A321 aus Mobile übernommen. Damit sind insgesamt bereits fünf A321 in den USA endmontiert worden. Archivbild und Copyright: Airbus  

 

Das fünfte Flugzeug aus der US-Endmontage ist der Airbus N165NN, eine A321-231 mit der Werknummer MSN 6956 und V2533-A5-Triebwerken. Er wurde am 30. Juni an American Airlines ausgeliefert, die damit bereits ihr viertes Airbus-Flugzeug aus der neuen US-Fertigung entgegen nahm. Das erste in Mobile endmontierte Flugzeug war dagegen eine A321 für jetBlue gewesen. Airbus verspricht sich von der US-Endmontage einen besseren Zugang zum US-Markt und höhere Marktanteile.

Der europäische Flugzeughersteller kann technisch gesehen in Mobile auch die A320 und die neue Generation A320neo und A321neo bauen. Die US-Endmontage in Mobile entspricht, wie auch ein weiteres Werk in Tianjin, China, baulich den Anlagen in der Hamburger Endmontagehalle "9". Die in Mobile endmontierten Flugzeuge werden weitgehend in Europa vorproduziert und per Schiff aus Hamburg angeliefert.



Weitere interessante Inhalte
Neue Airline stößt in airberlin-Lücke Thomas Cook plant Balearentochter

18.10.2017 - Der Reisekonzern Thomas Cook plant, nach übereinstimmenden Medienberichten, die Gründung einer neuen Fluggesellschaft mit der Heimatbasis Mallorca, seinem wichtigsten Ferienziel. … weiter

Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

17.10.2017 - Mit mehr als 13000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. … weiter

Getriebefan aus Bayern Montage des A320neo-Antriebs bei MTU

17.10.2017 - Der Triebwerkshersteller MTU Aero Engines hat in München eine Montagelinie für den A320neo-Getriebefan aufgebaut – mit einigen technologischen Schmankerln. … weiter

Airlines Aer Lingus erhält zusätzlichen Airbus A321LR

16.10.2017 - Aer Lingus zündet 2019 mit einer Airbus A321LR-Flotte die nächste Stufe ihrer Übersee-Strategie. Die Airline aus dem IAG-Verbund darf jetzt mit acht neuen Flugzeugen planen. … weiter

Airline-Riese will seine Tochter Eurowings ausbauen Air-Berlin-Aufsichtsrat genehmigt Verkauf an Lufthansa

12.10.2017 - Air Berlin hat sich mit der Lufthansa-Group über den Verkauf von Teilen des Unternehmens geeinigt. Die Lufthansa-Group will die Air Berlin-Tochtergesellschaften Luftverkehrsgesellschaft Walter (LGW), … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF