17.01.2011
FLUG REVUE

NASA zeigt Konzepte für neue ZivilflugzeugeNASA zeigt Passagierflugzeugkonzepte für das Jahr 2025

Ende 2010 hatte die NASA drei Forscherteams von US-Flugzeugherstellern den Auftrag erteilt, besonders leise, wirtschaftliche und umweltfreundliche Flugzeugkonzepte für die Zeit nach dem Jahr 2025 zu entwerfen. Jetzt wurden die ersten Studien vorgestellt.

Die drei Teams von Lockheed Martin, Northrop Grumman und Boeing kamen zu radikalen Ergebnissen, die sich stark voneinander unterscheiden.

Northrop Grumman schlägt ein zweistrahliges Doppelrumpf-Konzept vor, dessen Rümpfe jeweils in einem V-Leitwerk enden. Das Konzept ist als Hochdecker mit gepfeilten Flügeln und einer kleinen Cockpitkabine an der Flügeloberseite ausgelegt.

Boeing stellte dagegen Nurflüglerkonzepte vor, die als zweistrahlige Ausführung und dreimotorige Ausführung mit Triebwerken nach Art eines Unducted Fan ausgelegt sind. Bekanntlich testen die NASA und Boeing bereits fergesteuerte, verkleinerte Modelle von Nurflüglern in Edwards. Sie kämen eines Tages auch als militärische Transport- oder Tankflugzeuge in Frage.

Als drittes Konzept stellte ein Team von Lockheed Martin ein zweimotoriges Konzept mit einem sogenannten Joined Wing vor. Dabei entspringen die Enden der Höhenleitwerke den Flügelspitzen der Haupt-Tragflächen. Die ummantelten Triebwerke mit sehr großem Durchmesser versprächen sparsame Verbrauchswerte und geringe Lärmabstrahlung.

Die NASA verlagt, dass alle drei Konzepte nicht nur auf einzelne Ziele optimiert sind, sondern dass ein technischer Kompromiß unterschiedlicher Ziele gefunden wird. Als Vorgaben verlangt die NASA eine Reisegeschwindigkeit von Mach 0.85, eine Reichweite von 13000 Kilometern und eine Nutzlast von 45,3 Tonnen. Die Flugzeuge müssen sich außerdem in fortschrittlichen Flugsicherungsumgebungen der Zukunft sicher einsetzen lassen.

Die Teams sollen nun ihre Konzepte weiterentwickeln, testen, in Simulationen überprüfen und unter Nutzung neuester Technologien optimieren, bis die NASA einen endgültigen Gewinner auswählt. 



Weitere interessante Inhalte
Meilenstein für unbemannten Luftverkehr NASA testet Ikhana-Drohne im öffentlichen Luftraum

19.06.2018 - Mitte Juni hat die NASA erstmals eine unbegleitete Drohne im dicht beflogenen Luftraum über Kalifornien getestet. Das unbemannte Luftfahrzeug konnte dank "See and Avoid"-Technik sicheren Abstand zum … weiter

Heftiger Staubsturm auf dem Mars Kontakt zu NASA-Rover Opportunity abgebrochen

14.06.2018 - Seit eineinhalb Wochen tobt auf dem Mars einer der schwersten Staubstürme, die bisher beobachtet wurden. Der Oppertunity-Rover hat sich mangels Sonne wohl abgeschaltet. … weiter

GRACE-FO Deutsch-amerikanische Zwillingssatelliten starten ins All

23.05.2018 - Eine Falcon-9-Trägerrakete hat die Erdbeobachtungssatelliten am Dienstag von der Vandenberg Air Force Base in Kalifornien aus in ihre Umlaufbahn gebracht. … weiter

Mission Mars 2020 NASA will Hubschrauber auf dem Mars fliegen lassen

15.05.2018 - Die US-Raumfahrtbehörde will im Rahmen ihrer Rover-Mission Mars 2020 einen kleinen, autonomen Helikopter zum Roten Planeten bringen. … weiter

Ziviles Testknallen über Texas NASA misst Überschall-Knall

08.05.2018 - Die amerikanische Luft- und Raumfahrt-Forschungsbehörde NASA führt im Herbst eine Serie von Überschall-Testflügen über Land durch, um die Akzeptanz der Lärmbelastung durch die Bevölkerung zu prüfen. … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete