17.01.2011
FLUG REVUE

NASA zeigt Konzepte für neue ZivilflugzeugeNASA zeigt Passagierflugzeugkonzepte für das Jahr 2025

Ende 2010 hatte die NASA drei Forscherteams von US-Flugzeugherstellern den Auftrag erteilt, besonders leise, wirtschaftliche und umweltfreundliche Flugzeugkonzepte für die Zeit nach dem Jahr 2025 zu entwerfen. Jetzt wurden die ersten Studien vorgestellt.

Die drei Teams von Lockheed Martin, Northrop Grumman und Boeing kamen zu radikalen Ergebnissen, die sich stark voneinander unterscheiden.

Northrop Grumman schlägt ein zweistrahliges Doppelrumpf-Konzept vor, dessen Rümpfe jeweils in einem V-Leitwerk enden. Das Konzept ist als Hochdecker mit gepfeilten Flügeln und einer kleinen Cockpitkabine an der Flügeloberseite ausgelegt.

Boeing stellte dagegen Nurflüglerkonzepte vor, die als zweistrahlige Ausführung und dreimotorige Ausführung mit Triebwerken nach Art eines Unducted Fan ausgelegt sind. Bekanntlich testen die NASA und Boeing bereits fergesteuerte, verkleinerte Modelle von Nurflüglern in Edwards. Sie kämen eines Tages auch als militärische Transport- oder Tankflugzeuge in Frage.

Als drittes Konzept stellte ein Team von Lockheed Martin ein zweimotoriges Konzept mit einem sogenannten Joined Wing vor. Dabei entspringen die Enden der Höhenleitwerke den Flügelspitzen der Haupt-Tragflächen. Die ummantelten Triebwerke mit sehr großem Durchmesser versprächen sparsame Verbrauchswerte und geringe Lärmabstrahlung.

Die NASA verlagt, dass alle drei Konzepte nicht nur auf einzelne Ziele optimiert sind, sondern dass ein technischer Kompromiß unterschiedlicher Ziele gefunden wird. Als Vorgaben verlangt die NASA eine Reisegeschwindigkeit von Mach 0.85, eine Reichweite von 13000 Kilometern und eine Nutzlast von 45,3 Tonnen. Die Flugzeuge müssen sich außerdem in fortschrittlichen Flugsicherungsumgebungen der Zukunft sicher einsetzen lassen.

Die Teams sollen nun ihre Konzepte weiterentwickeln, testen, in Simulationen überprüfen und unter Nutzung neuester Technologien optimieren, bis die NASA einen endgültigen Gewinner auswählt. 



Weitere interessante Inhalte
Forschung zu alternativen Treibstoffen DC-8 und A320 ATRA fliegen gemeinsam

12.01.2018 - Die US-Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) starten Mitte Januar eine Serie von Forschungsflügen über Deutschland. Im Fokus: der Einfluss von … weiter

Adaptive Flügel Vögel als Vorbild

10.01.2018 - Weniger Treibstoffverbrauch, weniger Lärm: Forscher arbeiten an Flügeln, die ihre Form verändern – ohne Klappen. Bis die Technologie in der kommerziellen Luftfahrt Einzug hält, wird es wohl noch eine … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

30.12.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter

Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

23.12.2017 - Nicht die Länge ist entscheidend, sondern die Leistung für die Aufnahme von Trägerraketen in den exklusiven Club der Kraftpakete. … weiter

Fliegendes NASA- und DLR-Observatorium SOFIA landet zum C-Check in Hamburg

20.11.2017 - Eine zum fliegenden Himmelsbeobachter umgebaute Boeing 747 SP ist am Montag für einen sogenannten C-Check in Hamburg gelandet. Lufthansa Technik macht den Oldie-Jumbo an der Elbe technisch wieder fit. … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?