27.01.2011
FLUG REVUE

Airbus Werksführung UmweltNeue Airbus-Werksführung zu "Umweltschutz im Flugzeugbau"

Airbus bietet im Rahmen der Aktion „Hamburg European Green Capital“ eine neue Werksführung am Standort in Finkenwerder an. Schwerpunkt ist dabei der Umweltschutz im Flugzeugbau.

„Airbus baut die sparsamsten Verkehrsflugzeuge der Welt und wurde als erstes Luftfahrtunternehmen nach den ISO-Umweltstandards zertifiziert. Aber wir wollen noch mehr: Bis 2020 soll der CO2-Ausstoß in der Produktion um 50 Prozent gesenkt werden“, sagte Dr. Rainer Ohler, Airbus Kommunikations- und Umweltchef. „Als einer der größten Arbeitgeber in der Region nehmen wir unsere Verantwortung für die Umwelt sehr ernst. Die Auszeichnung der Hansestadt als European Green Capital ist eine einmalige Gelegenheit, den Hamburgern unsere Aktivitäten zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu zeigen.“

In der zweistündigen Führung durch die Produktionshallen werden die Themenschwerpunkte Energie, Mülltrennung und Recycling, Elbwasseraufbereitung, Wärmerückgewinnung, Lärmschutz und Biomonitoring vorgestellt. So plant Airbus beispielsweise, seinen Energiebedarf bis 2020 um 30 Prozent zu senken und 20 Prozent der Energieerzeugung auf CO2-reduzierte Energiequellen wie Blockheizkraftwerke und Photovoltaik-Anlagen umzustellen.

Dank eines umfangreichen Abfallkonzeptes können nach Angaben von Airbus über 80 Prozent der Abfälle vom Standort recycelt werden. Die Nutzung von aufbereitetem Elbwasser in der Produktion und den Sanitäranlagen der Gebäude spart jährlich 84.000m³ Trinkwasser. Das entspricht dem jährlichen Bedarf von 450 Vier-Personenhaushalten. Mithilfe der größten Wärmetauscher Europas kann Airbus über 70 Prozent der Wärmeenergie in der A380-Lackierhalle rückgewinnen.

Airbus bietet die neue Umweltführung bis Ende 2011 als Beitrag zur Umwelthauptstadt an.



Weitere interessante Inhalte
Revolution im Flugzeugbau Airbus Hamburg eröffnet vierte A320-Endmontage

14.06.2018 - Auf der Jagd nach immer höheren Produktionsraten setzt Airbus auf Roboterhilfe. Die am Donnerstag in Finkenwerder eröffnete vierte A320-Endmontagelinie nutzt neueste Technik für noch mehr … weiter

Flaggschiff bedient steigende Nachfrage Hamburg: Neue A380-Linie von Emirates

28.05.2018 - Der weltgrößte A380-Betreiber Emirates wertet seine Hamburg-Verbindung auf und setzt ab dem Winterflugplan auf einer der beiden täglichen Rotationen statt der bisherigen Boeing 777-300ER den Airbus … weiter

Airline-Chef kündigt Neuerungen an Emirates-A380 ab 2020 mit Premium Economy Class

03.05.2018 - Tim Clark, Chef von Emirates, hat einen Ausblick auf die Kabinenplanung der Airline gegeben. … weiter

Neuer Zweistrahler reist an den Golf Airbus A321LR fliegt zu Hitzetests

27.03.2018 - Die A321LR ist am Dienstag aus Toulouse zu Hitzetests nach Shajah gestartet. Dort finden Flugtests unter Hitzebedingungen statt. … weiter

Neuer Spezialtransporter fliegt im Sommer Erste BelugaXL erhält die Triebwerke

22.03.2018 - In Toulouse hat die Triebwerksmontage an der ersten BelugaXL begonnen. Das erste Flugzeug übernimmt das Zulassungprogramm in der "Restricted"-Kategorie für die Kleinserie von nur fünf exotischen … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete