27.08.2013
FLUG REVUE

Neue Preisliste für Boeing-Verkehrsflugzeuge

Der amerikanische Flugzeughersteller Boeing hat seine aktuellen Listenpreise für Verkehrsflugzeuge veröffentlicht. Dabei wurden die Flugzeuge um durchschnittlich 1,6 Prozent teurer, während vor einem Jahr noch 5,5 Prozent aufgeschlagen worden waren.

Das günstigte Modell im Angebot ist die Boeing 737-700 mit 76 Millionen Dollar Listenpreis, Top-Modell der Jumbo 747-8 Freighter mit 357.5 Millionen Dollar Listenpreis.

Die Flugzeugfamilien im Überblick:

737-700: 76.0 Mio. Dollar

737-800: 90.5 Mio. Dollar

737-900ER: 96.1 Mio. Dollar

737 MAX 7: 85.1 Mio. Dollar

737 MAX 8: 103.7 Mio. Dollar

737 MAX 9: 109.9 Mio. Dollar

747-8: 356.9 Mio. Dollar

747-8 Freighter: 357.5 Mio. Dollar

767-300ER: 185.8 Mio. Dollar

767-300 Freighter: 188.0 Mio. Dollar

767-2CFX (Frachtversion des USAF-Tankers): kein Preis genannt

777-200ER: 261.5 Mio. Dollar

777-200LR: 296.0 Mio. Dollar

777-300ER: 320.2 Mio. Dollar

777 Freighter: 300.5 Mio. Dollar

787-8: 211.8 Mio. Dollar

787-9: 249.5 Mio. Dollar

787-10: 288.7 Mio. Dollar

Die Listenpreise sind von der durchschnittlich bestellten Ausstattung abgeleitet. Die meisten Airlines erhalten erheblichen Rabatt auf den Listenpreis, wenn sie Großbestellungen aufgeben, Stammkunden sind, neue Modelle als Erstkunden ordern, in nachfrageschwachen Zeiten kaufen, abbestellte Produktionslose anderer Kunden übernehmen oder wenig bestellte Modellvarianten abnehmen, von einem Konkurrenzhersteller weggelockt werden sollen oder sehr gute Wachstumsaussichten haben.

Tatsächlich gezahlt wird oft nur die Hälfte des Listenpreises, teilweise noch deutlich weniger. Wegen zahlreicher möglicher Zusatzvereinbarungen, zum Beispiel über Ersatzteillieferungen oder die Personalschulung, lässt sich der am Ende wirklich gezahlte Preis von außen nur schwer beurteilen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Ultralangstreckenjet dient zur Ersatzteilgewinnung AJW Group zerlegt gebrauchte 777-200LR

17.01.2019 - Die kanadischen Ersatzteilspezialisten der AJW Group haben eine gebrauchte Boeing 777-200LR von Etihad Airways gekauft, um den Jet zu zerlegen und ihn als Ersatzeilspender für andere Boeing 777 zu … weiter

Pflanzenöl entsteht ohne Süßwasserverbrauch Etihad-Passagierflug mit neuem Biofuel aus Salzwasserplantage

16.01.2019 - Ein Dreamliner von Etihad Airways ist erstmals mit einem neuen Biofuel aus Abu Dhabi nach Amsterdam geflogen, das in Wüstengebieten aus mit Salzwasser bewässerten Plantagen gewonnen werden kann. … weiter

Frachterflotte wächst in Frankfurt und Leipzig Lufthansa Cargo least eine weitere 777F für AeroLogic

16.01.2019 - Im Jahr 2019 wächst die Flotte von Lufthansa Cargo um insgesamt vier Boeing 777F. Neu ist das vierte Flugzeug. Es wird ab Herbst durch den AeroLogic-Anteilseigner Lufthansa Cargo für die Leipziger … weiter

Indonesiens Marine findet entscheidenden Datenspeicher Lion Air: Stimmenrekorder geborgen

14.01.2019 - Die indonesische Marine hat am Montag den noch fehlenden Stimmenrekorder einer abgestürzten Boeing 737 MAX 8 von Lion Air geborgen. Das Gerät dürfte wichtige Hinweise auf die Unglücksursache geben, … weiter

Höchste Zulassung nach Level D Erster MAX-Simulator in China

11.01.2019 - Die Textron-Tochter TRU hat Chinas ersten Simulator für die Boeing 737 MAX an das Boeing-Trainingszentrum in Schanghai geliefert. Das Trainingsgerät ist nach dem strengsten Standard Level D … weiter


FLUG REVUE 2/2019

FLUG REVUE
2/2019
07.01.2019

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Der Marathon-Flug von Singapore Airlines
- China: Fighter-Show in Zuhai
- Marktübersicht: Die Top-Liga der Business Jets
- Rückkehr zum Mond: NASA plant bemannte Raumstation im Orbit
- Luftwaffe: Der Weg ins Kampfjet-Cockpit